Neuigkeiten

Wahlen bei der DG Köln

Bewährte Mannschaft mit einem neuen Gesicht

Die bewährte Mannschaft macht weiter und wird durch ein neues Gesicht ergänzt. So lässt sich das Ergebnis der Neuwahlen zum Vorstand der Diözesangruppe Köln zusammenfassen.
Der neue Kölner Diözesanvorstand: Gisela Manderla (v.li), Jutta Stüsgen, Fritz Roth und Carsten Laschet. Nicht im Bild ist Martin Gallhöfer
Die Mitgliederversammlung bestätigte einstimmig den Bergisch-Gladbacher Bestattungsunternehmer Fritz Roth als Vorsitzenden der mit rund 200 Mitgliedern größten Gruppe des BKU. Neu im Vorstand ist Rechtsanwalt Carsten Laschet aus der Kanzlei Graf von Westphalen. Er löst Hans Josef Metten ab.

Als Stellvertreter bleiben im Amt:
  • Martin Gallhöfer, Geschäftsführer der Anton Gallhöfer Grundstücks- und Beteiligungs GmbH & Co. KG in Hürth
  • Gisela Manderla, Mitinhaberin des Ingenieurbüros Manderla in Köln und Mitglied im Rat der Stadt Köln.
  • Jutta Stüsgen, Steuerberaterin in Köln und Neuss.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 16.01.2019
Hemel: „BKU hat von Beginn an Debatten mitgestaltet“
„Der Bund Katholischer Unternehmer gratuliert dem Kardinal-Höffner-Kreis zur Feier des 25-jährigen Jubi...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 19.12.2018
Soziale Marktwirtschaft auf europäischer Ebene - BKU im Erasmusprogramm
„Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert – international, digital und ethisch.“ Dieses Motto h...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 06.12.2018
Soziale Marktwirtschaft muss europäisch und global gedacht werden!
Eine rein nationale Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft reicht nicht mehr aus: Wir müssen die europä...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.12.2018
Wichtige Initiative des Entwicklungsministeriums
„Der Bund Katholischer Unternehmer teilt die Ziele der Allianz für Entwicklung und Klima und wird engagie...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.11.2018
Cum-Ex-Geschäfte: Ethische Grenzen nicht überschreiten, aber auch auf handwerklich gut gemachte Gesetze achten!
"Zur unternehmerischen Verantwortung gehört auch, dass man seine ethische Handlungsgrenze kennt, die mehr...
mehr