Neuigkeiten

Neujahrsempfang mit Wolfgang Bosbach, MdB

"Worauf es jetzt ankommt"

Am vergangen Sonntag hatte der Bund Katholischer Unternehmer BKU, Diözesangruppe Düsseldorf zum Neujahrsempfang ins katholische Maxhaus in Düsseldorf eingeladen. Den zahlreich erschienen Mitgliedern und Gästen wurde ein unterhaltsamer Empfang geboten. Maria Fischer, Vorsitzende der Diözesangruppe Düsseldorf, begrüßte als besonderen Gast den bekannten Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach aus Bergisch Gladbach.
v.l.: Maria Fischer, Vorsitzende der DG Düsseldorf des BKU, Wolfgang Bosbach, MdB u. Pater Johannes Zabel (OP), Geistlicher Berater der DG Düsseldorf des BKU Foto: Chtristian Kranz
In seiner unterhaltsamen Rede ging Wolfgang Bosbach auf die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation in Deutschland ein. Er riet alle anwesenden Gästen das neue Jahr mit mehr Gelassenheit zu beginnen und sich auf die wesentlichen Dinge zu besinnen. Christliche Unternehmer sollten sich immer der Verantwortung bewusst sein, die sie für das Gemeinwohl in Deutschland tragen. Der Staat sollte die Eigenverantwortung stärken und unnötige Reglementierung abbauen. Denn eine überregulierte Gesellschaft wird es im globalen Wettbewerb schwer haben der Dynamik der schnell wachsenden Schwellenländer etwas entgegen zu setzen. Das größte Potential Deutschlands liegt so Wolfgang Bosbach in der Kreativität seiner Menschen.

Aus seiner Heimatregion Bergisch-Gladbach zitierte er zahlreiche Beispiele erfolgreichen Unternehmergeistes. Wenn wir den Menschen etwas zutrauen, haben wir gute Chancen auch in Zukunft zu den erfolgreichsten Industrienationen der Welt zu zählen. Die größte Herausforderung für Deutschland sieht Wolfgang Bosbach derzeit in der Energiewende. Deutschland kann zu einem Vorbild für die Welt werden wenn es gelingt Ökologie und Ökonomie in einer Balance zu halten. Wir sollten nicht immer zuerst protestieren wenn wir mit neuen Entwicklungen konfrontiert werden, denn die Welt verändert sich immer schneller. Damit traf er auch die Stimmung der anwesenden Gäste.

Nach einem herzlichen Applaus dankte Maria Fischer Wolfgang Bosbach für seine schwungvolle Rede und wünschte ihm wie auch allen Gästen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2013.

Die vorher um 11:30 Uhr stattfindende Messe in der Maxkirche zelebriert der Geistliche Berater des BKU Düsseldorf, Pater Johannes Zabel OP.

Bernhard Vertraeten

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Katholische Kirche muss Arbeitnehmer frei auswählen können
„Die Katholische Kirche muss auch in Zukunft das Recht haben, ihre Arbeitnehmer frei auswählen zu dü...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik
„In einer sich verändernden Gesellschaft sind die Soziale Marktwirtschaft und die Christliche Gesellschaf...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 15.02.2019
„Mit Aufklärung und Dialog dem Populismus entgegentreten“
„Populistische Bewegungen sind nicht automatisch nationalistisch oder Protest gegen ökonomische Verh&aum...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.02.2019
BKU schlägt unmittelbare Familienentlastung bei der Rentenversicherung vor
In die Debatte um die Zukunft der Rente positioniert sich der Bund Katholischer Unternehmer (BKU). „Selbstverst...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 07.02.2019
„Wir brauchen mehr Professionalität bei den Kirchenfinanzen“
Der Zwischenbericht, der nach dem Finanzskandal vom Bistum Eichstätt bei einer unabhängigen Anwaltskanzle...
mehr