Neuigkeiten

Kamingespräche

„Lügenpresse, Fake News & die Glaubwürdigkeit der Medien – TV und seine Rolle in der neuen Digitalen Welt“

Am Freitag, den 20. April 2017 fand wieder unser BKU Kaminabend im Frankfurter Kapuzinerkeller statt.

30 Mitglieder und Gäste fanden sich ein, um dem Vortrag von Dr. Peter Frey zu lauschen. 
Dr. Peter Frey im Kapuzinerkeller
Der Journalist, Chefredakteur des ZDF und Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken berichtete von einem Thema, das derzeit jeden brennend bewegt: Lügenpresse, Fake News & die Glaubwürdigkeit der Medien – TV und seine Rolle in der neuen Digitalen Welt.

Nach einem spannenden Vortrag, der die Grundsätze des Journalismus und die neuen Gegebenheiten der Medienwelt beleuchtete, stand Herr Dr. Frey noch 90 Minuten für Fragen und Antworten der Teilnehmer zur Verfügung.
Nach der tief gehenden und heißen Diskussion wurde der Abend dann bei Brezeln und einem Glas Rotwein an der Theke des historischen Kellergewölbes fröhlich beendet.

hd
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 27.03.2019
Handlungs- und Werteorientierung auf der Grundlage Christlicher Gesellschaftslehre
Der Gründungstag eines Verbandes bietet Anlass zur Rückschau und zum Blick nach vorne, erläutert der...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 11.03.2019
Wiedereinstieg in den Beruf muss sich finanziell lohnen

Mit dem so genannten „Einstiegsgeld“ werden derzeit Empfänger von Arbeitslosengeld II bis zu 24 Mo...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Katholische Kirche muss Arbeitnehmer frei auswählen können
„Die Katholische Kirche muss auch in Zukunft das Recht haben, ihre Arbeitnehmer frei auswählen zu dü...
mehr