Neuigkeiten

Zum Nachlesen

bku-Mitgliederservice

PDFs und Links zu Artikeln und Aufsätzen über die Debatte zur Weiterentwicklung der Christlichen Soziallehre und der Sozialen Marktwirtschaft u.v.m.
2017 | Martin Rhonheimer, Mitbegründer und Präsident des „Austrian Institute of Economics and Social Philosophy hat eine tiefgreifende Debatte um die Katholische Soziallehre, Marktwirtschaft und Kapitalismus und den Sozialstaat angeschoben. Angestoßen durch ein Interview in der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FaS) am 12. Feb. 2017, entwickelte sich eine spannende Diskussion unter Sozialethikern. Nach Peter Schallenberg, dem Direktor der „Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle“ (KSZ) der Deutschen Katholischen Bischofskonferenz reagierte  auch der stv. Direktor der KSZ, Arnd Küppers. Beide Entgegnungen, auf die wiederum Rhonheimer mit einem Artikel mit dem Titel „Wie entsteht Wohlstand?“ antwortete, haben wir hier ebenfalls dokumentiert. Darauf verteidigte Jörg Althammer die Rolle des Staates bei einer beabsichtigt gerechten Verteilung des Wohlstandes, worauf Rhonheimer mit seinem Beitrag „Sozialpolitische Dogmen verbauen die Zukunft“ replizierte. Wir dokumentieren die gesamte Debatte mit allen Beiträgen auf dieser Website. Es bleibt weiter spannend!

Prof. Dr. Martin Rhonheimer,
Mitbegründer und Präsident des Austrian Institute of Economics and Social Philosophy  „Barmherzigkeit schafft keinen Wohlstand“ Interview in der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FaS) vom 12.2.2017

Prof. Dr. Martin Rhonheimer – „Soziale Marktwirtschaft - ein deutscher Muythos" in „Die Tagespost" vom 25.2.2017

Prof. Dr. Schallenberg, Direktor der Kaholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle (KSZ) der Deutschen Katholischen Bischofskonferenz – 
„Barmherzigkeit schafft Wohlstand" in „Die Tagespost" vom 28.2.2017

Dr. Arnd Küppers, Stellv. Direktor der KSZ – „Die Wunder des freien Marktes - ein libertärer Mythos" in „Die Tagespost" vom 4.3.2017

Prof. Dr. Martin Rhonheimer – „Wie entsteht Wohlstand?" in „Die Tagespost" vom 11.3.2017

Prof. Jörg Althammer, Katholische Universität Eichstätt – „Wohlstand muss gerecht verteilt werden" in „Die Tagespost" vom 18.3.2017

Prof. Dr. Martin Rhonheimer – „Sozialpolitsche Dogmen verbauen Zunkunft?" in „Die Tagespost" vom 25.3.2017

Prof. Dr. Martin Rhonheimer  – „Das Unsoziale am Sozialen" - Gerechtigkeit! Das ist das Schlagwort, mit dem Politik gemacht und gerechtfertigt wird. Aber wer darunter den „gerechten Anteil“ der Armen am Vermögen der Begüterten versteht, nährt eine gefährliche Illusion im „Tagesspiegel" vom 30.07.2017

Dr. Irina Kummert – „Warum die Debatte um soziale Gerechtigkeit schädlich ist" -  Ungleichheit ist keine Frage der Moral im ManagerMagazin 2017

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von rund 600 000 Auszubildenden haben im Jahr 2016 mehr als 25 Prozent eine Berufsausbildung abgebrochen – so der neue Berufsbildungsbericht des Bundesbildungsministeriums. So viele hatten zuletzt Anfang der 90er ihre Ausbildungsverträge storniert. Ist das hoch gepriesene „duale Bildungssystem“ also doch kein Vorbild für die Welt? Oder ist die Jugend faul und träge geworden?  lesen --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentar von Richard Schütze auf der Titelseite „Die Tagespost" vom 29. März 2018 zum Thema „Der Sinn des Sonntags" lesen

Sollen Geschäfte auch Sonn- und Feiertags verstärkt geöffnet werden? Bringt das mehr Umsatz, sichert Arbeitsplätze und erleichtert das Einkaufen? Oder zerstört es auch den Lebensrhythmus des Menschen und heilige Inseln der Muße und Entschleunigung?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beitrag
„Wahrheit und Relativismus - Warum Thomas von Aquin gegen Fake-News hilft" in DIE TAGESPOST vom 8. Februar 2018 von Richard Schütze und Martin Rothweiler > PDF  >>> siehe auch die Debatte im bku•YouthClub vom 15.11.2017
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur aktuellen Debatte um Steuer- und soziale Gerechtigkeit hat der Vorsitzende der Diözesangruppe des BKU im Erzbistum Berlin in einem Beitrag für DIE TAGESPOST mit dem Titel
„Nimmersatter Steuerstaat" am 11. Januar 2018 Stellung genommen.  > PDF


Buchvorstellungen in der DG Berlin-Brandenburg

15.12.2016  | DOCAT - Was tun? Die Soziallehre der Kirche  > Bericht
27.02.2017  | Carsten Linnemann, Die machen eh, was sie wollen - Wut, Frust, Unbehagen - Politik muss besser werden am  > Bericht


Lohngleichheitsgesetz - Managergehälter

► Richard Schütze
„Irrläuferpolitik" in „Die Tagespost" vom 21.1.2017
Richard Schütze „Die Schlacht um Mangergehälter  in „Die Tagespost" vom 4.3.2017


 

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 06.12.2018
Soziale Marktwirtschaft muss europńisch und global gedacht werden!
Eine rein nationale Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft reicht nicht mehr aus: Wir müssen die europä...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.12.2018
Wichtige Initiative des Entwicklungsministeriums
„Der Bund Katholischer Unternehmer teilt die Ziele der Allianz für Entwicklung und Klima und wird engagie...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.11.2018
Cum-Ex-Geschńfte: Ethische Grenzen nicht Řberschreiten, aber auch auf handwerklich gut gemachte Gesetze achten!
"Zur unternehmerischen Verantwortung gehört auch, dass man seine ethische Handlungsgrenze kennt, die mehr...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.10.2018
BKU fordert Recht auf Personalitńt
Um digitale Transformation und Menschenwürde ging es am Wochenende in Heidelberg bei der Bundestagung des Bundes...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 16.10.2018
Hemel: äWichtige Arbeitsmarkt-Indikatoren fehlenô
Die Weltbank hat beim Treffen des Internationalen Währungsfonds erstmalig einen Humankapital-Report verö...
mehr