Neuigkeiten

Podiumsdiskussion

Sterbehilfe und Palliativmedizin

Anfang Dezember 2015 fand unter reger Anteilnahme zahlreicher Mitglieder und Gäste eine Podiumsdiskussion zum Thema Sterbehilfe und Palliativmedizin statt.
v.l.n.r. Privatdozent Dr. med. Ulrich Schuler, Markus Haselier, Pater Josef Ullrich (SJ)
Moderiert wurde die Veranstaltung von Markus Haselier, der als Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für Medizinrecht die neue Gesetzeslage zur Sterbehilfe und zur Palliativbetreuung darstellte. Für die Ärzteschaft konnte für das Podium mit Privatdozent Dr. med. Ulrich Schuler vom Dresdner Universitätsklinikum ein renommierter Palliativmediziner gewonnen werden. Pater Josef Ullrich, als Krankenhausseelsorger in diversen Dresdner Kliniken tätig, eröffnete dem Auditorium seine theologische Sichtweise auf die Problematik.

Dr. Schuler begann mit einem ungewöhnlichen und sehr emotionalen Einstieg die Thematik. Er zeigte ein circa 10-minütiges filmisches Interview mit einem seiner zwischenzeitlich verstorbenen Patienten über dessen Wünsche und Vorstellungen im laufenden Sterbeprozess.

In einer sich anschließenden, sehr engagiert geführten Diskussion zwischen Auditorium und Podium wurden zahlreiche Aspekte und Gesichtspunkte zur Sprache gebracht. Am Ende bestand weitgehend Einigkeit darüber, dass vor allem eine palliative Begleitung der Sterbenden eine der wichtigsten Aufgaben sein muss und die finanziellen Ressourcen hierfür immer noch unzureichend sind. Im Auditorium selbst waren viele Ärzte, die berichteten, dass der Wunsch nach Sterbehilfe häufig aus einem Defizit im Bezug auf eine ausreichende palliative Betreuung herrührt.

Der Abend zeigte, dass die gesellschaftliche Diskussion zur Sterbehilfe und Palliativmedizin noch nicht beendet ist, aber zum einen erfreulicher Weise nicht mehr tabuisiert und zum anderen dem gewachsenen Stellenwert der Palliativmedizin zunehmend Rechnung getragen wird.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 06.12.2018
Soziale Marktwirtschaft muss europńisch und global gedacht werden!
Eine rein nationale Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft reicht nicht mehr aus: Wir müssen die europä...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.12.2018
Wichtige Initiative des Entwicklungsministeriums
„Der Bund Katholischer Unternehmer teilt die Ziele der Allianz für Entwicklung und Klima und wird engagie...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.11.2018
Cum-Ex-Geschńfte: Ethische Grenzen nicht Řberschreiten, aber auch auf handwerklich gut gemachte Gesetze achten!
"Zur unternehmerischen Verantwortung gehört auch, dass man seine ethische Handlungsgrenze kennt, die mehr...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.10.2018
BKU fordert Recht auf Personalitńt
Um digitale Transformation und Menschenwürde ging es am Wochenende in Heidelberg bei der Bundestagung des Bundes...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 16.10.2018
Hemel: äWichtige Arbeitsmarkt-Indikatoren fehlenô
Die Weltbank hat beim Treffen des Internationalen Währungsfonds erstmalig einen Humankapital-Report verö...
mehr