Neuigkeiten

Auch norwegische Stabkirche und Kapelle im Hotel Santa Isabell besichtigt

Unternehmen Freizeitpark

Bei strahlendem Sonnenschein folgten Ende September 35 Unternehmer aus dem Kreis der Mitglieder und Freunde der Diözesangruppe Freiburg der Einladung,  einmal einen Blick hinter die Kulissen des Europa-Parks in Rust zu werfen. Mit knapp 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt der Europa-Park zu den größten Arbeitgebern der Region Freiburg und ist wohl das größte inhabergeführte Unternehmen im Dreiländereck.
Nach einer Begrüßung durch den geschäftsführenden Gesellschafter, Herrn Jürgen Mack, erhielten die Exkursionsteilnehmer einen umfassenden Einblick in die Historie, die aktuellen Entwicklungen sowie die Zukunftspläne des Unternehmens. Hierbei wurde deutlich, dass das Hauptaugenmerk der Unternehmensführung auf den Bereichen der Aus- und Weiterbildung im Bereich Technik, der Innovation, der Kundenorientierung und dem Service liegt.

Im Anschluss übernahm der Seelsorger des Europa-Parks, Herr Andreas Wilhelm, eine Führung zu ausgewählten Orten im Park. Die Unternehmer hatten hierbei die Möglichkeit, sowohl die norwegische Stabkirche – den Nachbau eines skandinavischen Gotteshauses – als auch die Kapelle im Hotel Santa Isabell zu besichtigen.

Zum Ausklang dieses ausgesprochen eindrucksvollen und informativen Nachmittags lud Familie Mack die Besucher noch zu einem gemütlichen Abendessen auf dem Deck des Schiffes Santa Marian ein.

Patricia Ehret
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 06.12.2018
Soziale Marktwirtschaft muss europńisch und global gedacht werden!
Eine rein nationale Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft reicht nicht mehr aus: Wir müssen die europä...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.12.2018
Wichtige Initiative des Entwicklungsministeriums
„Der Bund Katholischer Unternehmer teilt die Ziele der Allianz für Entwicklung und Klima und wird engagie...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.11.2018
Cum-Ex-Geschńfte: Ethische Grenzen nicht Řberschreiten, aber auch auf handwerklich gut gemachte Gesetze achten!
"Zur unternehmerischen Verantwortung gehört auch, dass man seine ethische Handlungsgrenze kennt, die mehr...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.10.2018
BKU fordert Recht auf Personalitńt
Um digitale Transformation und Menschenwürde ging es am Wochenende in Heidelberg bei der Bundestagung des Bundes...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 16.10.2018
Hemel: äWichtige Arbeitsmarkt-Indikatoren fehlenô
Die Weltbank hat beim Treffen des Internationalen Währungsfonds erstmalig einen Humankapital-Report verö...
mehr