Neuigkeiten

Welche Chance hat Subsidiaritńt in Europa?

Mittags-Jour fixe mit Dr. Thomas K÷ster

Das BKU Mitglied und Leiter des Kompetenzzentrums Soziale Marktwirtschaft in Düsseldorf Dr. Thomas Köster sprach über eine Leitmaxime des BKU.
Maria Fischer, Dr. Thomas K÷ster
Industrieclub DŘsseldorf - Dr. Köster gelang es, die europäische  Integrationspolitik differenziert an den Vorgaben der Subsidiarität, eines der wesentlichen Elemente  sowohl der katholischen Soziallehre als auch des EU-Gemeinschaftsrechts, zu messen.
Dabei wurde deutlich, dass sowohl die wirtschaftliche „Unwucht“ der EU als auch die zunehmende Abneigung vieler Menschen gegenüber der Kompetenzausdehnung Brüsseler Instanzen sich grundsätzlich positiv ändern würde, wenn sich die Brüsseler Politik weniger durch ein zentralistischen Staatsverständnis, sondern mehr durch die Vorgaben der Subsidiarität leiten ließe. Subsidiarität aktiviere die enormen Potentiale dezentraler Einheiten überall in Europa. Ohne diese dezentralen Einheiten lasse sich das Europa der Zukunft, das wir anstrebten, nämlich das Europa der Vielfalt nicht bauen.
Statt der Initiierung einer Flut überflüssiger detailverliebter Normen auf immer mehr Aktivitätsfeldern solle die EU lieber endlich Fortschritte bei der  zentralen europäischen Aufgabe erzielen nämlich bei der Durchsetzung  einer gemeinsamen europäischen Außen- und Sicherheitspolitik.  Dieses Thema sei notleidend.  Dort benötige man  dringend „mehr Europa“. Auf den meisten anderen Feldern sollte die EU stärker einen Wettbewerb unterschiedlicher Systeme , d.h. einen Wettbewerb der besseren Ergebnisse, zulassen.  Fazit: Europa müsse nach dem Alphabet der Subsidiarität  neu buchstabiert werden. Für die neue Kommission Juncker gebe es keine wichtigere Aufgabe.


Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 11.03.2019
Wiedereinstieg in den Beruf muss sich finanziell lohnen

Mit dem so genannten „Einstiegsgeld“ werden derzeit Empfänger von Arbeitslosengeld II bis zu 24 Mo...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Katholische Kirche muss Arbeitnehmer frei auswńhlen k÷nnen
„Die Katholische Kirche muss auch in Zukunft das Recht haben, ihre Arbeitnehmer frei auswählen zu dü...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik
„In einer sich verändernden Gesellschaft sind die Soziale Marktwirtschaft und die Christliche Gesellschaf...
mehr