Neuigkeiten

Diskussion mit Dr. Norbert Feldhoff

Domprobst – ein Traumjob ?

 Diese ungewöhnliche Frage erklärte und begründete Domprobst Norbert  Feldhoff bei einem Vortrag vor Mitgliedern und Gästen der Gruppe Köln.
Dr. Norbert Feldhoff, Domprobst in Köln
Dr. Norbert Feldhoff skizzierte dabei seinen Weg als Priester und Funktionsträger in der kirchlichen Hierarchie.  Mit besonderem Engagement beschrieb er seine  Aufgaben als langjähriger Generalvikar und heutiger Domprobst. Dabei kamen persönliche Begegnungen ebenso zur Sprache wie die Unterschiedlichkeit der Aufgaben und ihren Herausforderungen. Hierbei fanden seine Bemerkungen zu  aktuellen Fragen  - wie z.B. der Vermögensituation des Bistums und der anstehenden Wahl eines neuen Erzbischofs sowie die Besonderheit des für Deutschland gültigen Wahlverfahrens - besondere Aufmerksamkeit. Alles in allem: Nach den Erklärungen und Erläuterungen – wie auch die überzeugende Präsentation seiner Meinungen in einer breitgefächerten Diskussion – die bis hin zu Fragen der Atomwirtschaft reichten – verstanden die Teilnehmer, daß Feldhoff  das Amt des Domprobst wirklich als seinen Traumjob ansieht; sie waren aber auch der Auffassung,  daß er der rechte Mann am rechten Ort sei.      
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 17.09.2018
Transparenz durch Überprüfbarkeit kirchlichen Handelns
„Das Ausmaß der Verbrechen, die das Gutachten zum Missbrauch in der Katholischen Kirche darlegt, ist er...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.09.2018
23.08.2018 BKU VorOrt
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 30.08.2018
Fachkräften Statuswechsel ermöglichen
„In einer Situation, in der der Bedarf nach Fachkräften immer drängender wird, muss es Lösunge...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 02.08.2018
Betende Unternehmer
Die Mitglieder des Arbeitskreises „Christliche Spiritualität“ im Bund Katholischer Unternehmer e. ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 27.06.2018
„Die Einheit Europas und die Einheit der Unionsparteien sind ein hohes Gut“
„Europäische Einheit gibt es nicht zum Nulltarif, aber ohne Solidarität aller Beteiligten zerfällt...
mehr