Neuigkeiten

Bischof Dr. Hubert Luthe verstarb

Seine leisen T÷ne sind verstummt

Der zweite Ruhrbischof Dr. Hubert Luthe verstarb am 4. Februar im Alter von 86 Jahren.
Er wurde 1992 als Nachfolger von Kardinal Franz Hengsbach in sein Amt eigeführt. 34 Jahre nach Gründung des Ruhrbistums vollzog sich ein Generations-  und Stilwechsel. Er teilte seine Verantwortung bei der Führung des Bistums mit Generalvikar und Weihbischöfen, die er zu Bischofsvikaren ernannte.
Hengsbach hatte die Gründung des BKU aktiv gefördert. Bischof Dr. Luthe übertrug Weihbischof Grave die Zuständigkeit für den BKU. Das beeinträchtigte nicht sein Interesse an den Unternehmern im Ruhrbistum und besonders im BKU. Er suchte das Gespräch über Unternehmerfragen.

Wilfried Lanfermann

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 17.09.2018
Transparenz durch ▄berprŘfbarkeit kirchlichen Handelns
„Das Ausmaß der Verbrechen, die das Gutachten zum Missbrauch in der Katholischen Kirche darlegt, ist er...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.09.2018
23.08.2018 BKU VorOrt
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 30.08.2018
Fachkrńften Statuswechsel erm÷glichen
„In einer Situation, in der der Bedarf nach Fachkräften immer drängender wird, muss es Lösunge...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 02.08.2018
Betende Unternehmer
Die Mitglieder des Arbeitskreises „Christliche Spiritualität“ im Bund Katholischer Unternehmer e. ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 27.06.2018
äDie Einheit Europas und die Einheit der Unionsparteien sind ein hohes Gutô
„Europäische Einheit gibt es nicht zum Nulltarif, aber ohne Solidarität aller Beteiligten zerfällt...
mehr