Neuigkeiten

Zum 60. Geburtstag von Maria Fischer

"Menschenliebe"

Maria Fischer ist internationale Personalberaterin in Düsseldorf und als geschäftsführende Gesellschafterin ihrer Agentur „Fischer HRM“ eine Unternehmerin. Im BKU ist sie die Vorsitzende der Diözesangruppe Düsseldorf.
Maria Fischer. Foto: Privat
Bei Maria Fischer werden Worte zu Taten. Das ist unternehmerisch und das ist katholisch. Sie verbindet beides. Für sie gibt es keinen Unterschied zwischen guter Unternehmensführung und christlicher Unternehmensführung. Denn es geht immer um Qualität und das bedeutet für sie: „Nimm alles, was dir in die Hände oder in dein Gesichtsfeld gerät, ernst und behandle es adäquat.“
Ihr Schwerpunkt als Unternehmensberaterin sind die Menschen. Jeder Mensch ist für sie ein Ebenbild Gottes. Ihre Schlussfolgerung: „Wenn man das verwirklicht, nimmt man jeden Einzelnen gleich ernst, ob als Person oder in seiner Funktion.“

Die Menschen stehen bei ihr nicht nur als Beraterin im Mittelpunkt, sondern auch privat - denn der Glaube erfasst den ganzen Menschen. Worte wurden auch hier zu Taten: sie spendete einem Studienfreund, einem Priester, eine Niere. Eine Operation mit Risiko. Sie bekennt sich dazu: "Das Leben ist nie ohne Risiko. Wer das glaubt, kann morgens im Bett bleiben". So spricht eine katholische Unternehmerin, die sich von Gott geborgen fühlt. Eine ihrer Lieblingsstellen der Bibel: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen" (Matthäus 7,16). Sie handelt wie im Gleichnis von den anvertrauten Talenten: „Man muss die Möglichkeiten umsetzen, die man bekommen hat. Denn sie sind ein Geschenk Gottes.“ Mit Erich Kästner bringt sie es auf den Punkt: „Es gibt nichts Gutes, außer: man tut es.“
„Menschenliebe“. Das ist Maria Fischer.

Pater Johannes Zabel

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik
„In einer sich verändernden Gesellschaft sind die Soziale Marktwirtschaft und die Christliche Gesellschaf...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 15.02.2019
„Mit Aufklärung und Dialog dem Populismus entgegentreten“
„Populistische Bewegungen sind nicht automatisch nationalistisch oder Protest gegen ökonomische Verh&aum...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.02.2019
BKU schlägt unmittelbare Familienentlastung bei der Rentenversicherung vor
In die Debatte um die Zukunft der Rente positioniert sich der Bund Katholischer Unternehmer (BKU). „Selbstverst...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 07.02.2019
„Wir brauchen mehr Professionalität bei den Kirchenfinanzen“
Der Zwischenbericht, der nach dem Finanzskandal vom Bistum Eichstätt bei einer unabhängigen Anwaltskanzle...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2019
Dieselskandal hat auch eine ethische Dimension
„Die Sperrung von Autobahnabschnitten oder Straßen für bestimmte Fahrzeuge ist keine angemessene R...
mehr