Neuigkeiten

Dr. iur. Antonius Hamers, einstimmig gewählt

DG Münster wählte Ihren Geistlichen Berater

Unter großer Wahlbeteiligung wählten die Mitglieder der Diözesangruppe Münster des BKU im Februar 2014 in einem schriftlichen Beschlussverfahren den Polizeidekan im Bistum Münster, Dr. iur.  Antonius Hamers (s. Foto), einstimmig zu ihrem Geistlichen Berater.  Der Bischof von Münster, S.E. Dr. Felix Genn, hatte der Wahl zugestimmt und seine Bewilligung gegeben. Vorstand und Mitglieder der Diözesangruppe freuen sich sehr, dass Herr Dr. Hamers trotz vieler Aufgaben die Wahl angenommen hat.
Dr. Hamers stammt aus Lennestadt im Sauerland. Nach seinem Abitur studierte er Rechtswissenschaften in Köln und in Würzburg. Nach mehreren Zwischenstationen, darunter beim  Europäischen Parlament in Brüssel  und an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer, promovierte er in Würzburg nach seinem zweiten Staatsexamen zum Dr. jur.
Herr Dr. Hamers war dann Referent beim Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) in Köln und später in Berlin. In dieser Zeit reifte sein Entschluss Priester zu werden. Er studierte Theologie und Kirchenrecht in Münster und Rom und erhielt 2008 in Münster die Priesterweihe.
Er ist heute nicht nur Polizeidekan: Dr. Hamers hat das Lizentiat im Kirchenrecht in Münster und ist Diözesanrichter am Bischöflichen Offizialat, neben weiteren Aufgaben.
Sein Werdegang, sein zupackendes Interesse und Engagement und sein freundliches, offenes Zugehen auf Menschen machen Herrn Dr. Hamers zu einem großen Gewinn für die Münsteraner Diözesangruppe!


Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 06.12.2018
Soziale Marktwirtschaft muss europäisch und global gedacht werden!
Eine rein nationale Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft reicht nicht mehr aus: Wir müssen die europä...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.12.2018
Wichtige Initiative des Entwicklungsministeriums
„Der Bund Katholischer Unternehmer teilt die Ziele der Allianz für Entwicklung und Klima und wird engagie...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.11.2018
Cum-Ex-Geschäfte: Ethische Grenzen nicht überschreiten, aber auch auf handwerklich gut gemachte Gesetze achten!
"Zur unternehmerischen Verantwortung gehört auch, dass man seine ethische Handlungsgrenze kennt, die mehr...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.10.2018
BKU fordert Recht auf Personalität
Um digitale Transformation und Menschenwürde ging es am Wochenende in Heidelberg bei der Bundestagung des Bundes...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 16.10.2018
Hemel: „Wichtige Arbeitsmarkt-Indikatoren fehlen“
Die Weltbank hat beim Treffen des Internationalen Währungsfonds erstmalig einen Humankapital-Report verö...
mehr