Diözesangruppe Ruhrgebiet

Vorsitzende der Diözesangruppe Ruhrgebiet
Dipl.-Volkswirtin Elisabeth Schulte
Geschäftsführerin
Unternehmerverband Soziale Dienste und Bildung
Düsseldorfer Landstr. 7 
47249 Duisburg
Tel.: 0203 / 99367 - 125
Fax: 0203 / 99367 - 294125
E-Mail: schulte@unternehmerverband.org

Termine

20.09.2017
Mittwoch
19:30 Uhr
Kamingespräch in der Abtei musikalisch gestaltet
Treffpunkt:
Prämonstratenser-Abtei (www.abtei-hamborn.net)
An der Abtei 4–6
47166 Duisburg
E-Mail:
schulte@unternehmerverband.org
05.10.2017
Donnerstag
18:00 Uhr
"Wird das Bargeld abgeschafft? Konsequenzen einer Welt ohne Geld"
Treffpunkt:
Stadtsparkasse Oberhausen
Wörthstr. 12
46045 Oberhausen
Telefon:
0203/99367-125
E-Mail:
schulte@unternehmerverband.org

Einladung folgt!

10.11.2017
Freitag
12:00 Uhr
Traditionelles Treffen mit Mitgliederversammlung in St. Augustinus, Gelsenkirchen
Treffpunkt:
St. Augustinus, Augustinushaus
Ahrstr. 7
E-Mail:
schulte@unternehmerverband.org

Berichte

„Leuchtturm oder Kerzenstummel?"

Buchlesung Heinrich Wullhorst über die katholischen Verbände

BKU-Mitglied Heinrich Wullhorst las am 29. Juni 2017 nach einer Messe mit dem Stadtdechanten von Oberhausen, Dr. Peter Fabritz, aus seinem an Pfingsten erschienenen druckfrischen Buch: „Leuchtturm oder Kerzenstummel?" – Die katholischen Verbände in Deutschland“. Auslöser für dieses Buch war die Äußerung des Bischofs von Essen, Franz-Josef Overbeck, im Mai 2016 bei einer Veranstaltung in der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“, dass die katholischen Verbände nicht mehr „aus dieser Zeit“ seien. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Katholikenrats der Stadt Oberhausen, Thomas Gäng, veranstaltete die Diözesangruppe Ruhrgebiet des BKU die Buchlesung in der Propsteikirche St. Clemens.

DG Ruhrgebiet im Reha-Zentrum auf Schalke

Arbeitgeber muss Vorbild für individuelle Fitness sein!

Das Reha-Zentrum für Spitzensportler auf Schalke – aber auch für jedermann – war Ziel der  Mitglieder der DG Ruhrgebiet am 5. Oktober 2016 in Gelsenkirchen. Im Rahmen eines Rundgangs und Vortrags von Nicolaus Philipp Hüssen, Geschäftsführer des Gesundheitszentrums, holten sich die BKU-Mitglieder Anregungen für unternehmerische nachhaltige Spitzenleistungen.  BKU-Mitglieder Anregungen für unternehmerische nachhaltige Spitzenleistungen.


Treffen der AG Ruhr des AEU und der DG Ruhrgebiet

Globalisierung - "Diese Wirtschaft tötet"

Die regionale Arbeitsgruppe Ruhr des AEU (Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer in Deutschland e.V.) und die Diözesangruppe Ruhrgebiet des BKU luden zu ihrer diesjährigen gemeinsamen Veranstaltung am 15. Juni 2016 in die 700 Jahre alte Salvatorkirche in Duisburg ein unter dem Thema Globalisierung – „Diese Wirtschaft tötet“. Zu diesem Urteil kommt Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben „Evangelii Gaudium – Freude am Evangelium (Ziffern 52 – 60). (Der Text ist leicht im Internet beim googeln unter Evangelii Gaudium zu finden.)

Türkische und katholische Unternehmer fördern Potenzial von Flüchtlingen

Gemeinsame Diskussionsveranstaltung des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) Diözesangruppe Ruhrgebiet und des Vereins türkischstämmiger Geschäftsleute in Duisburg und Umgebung (TIAD e.V.).

Als unternehmerisch Tätige mit Herkunft verschiedener Nationen haben sich erstmals türkischstämmige Geschäftsleute aus Duisburg und Umgebung (TIAD e.V.) und katholische Unternehmer der Diözesangruppe Ruhrgebiet (BKU) in Duisburg im Agnesheim der Herz-Jesu-Gemeinde gemeinsam über die Lage der Flüchtlinge am Beispiel der Landesaufnahmeeinrichtung im ehemaligen St.-Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl informiert.

Brauchen wir wirtschaftliches Wachstum?

Diskussion über Wirtschaftswachstum mit dem AEU Ruhr

Gemeinsame Diskussionsveranstaltung des
Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU) Ruhr und des
Bundes Katholischer Unternehmer (BKU), Diözesangruppe Ruhrgebiet

So unterschiedlich die Referenten waren, so einig waren sie sich doch darin, dass man zwar Wachstum brauche, aber nicht um jeden Preis. Die entscheidende Frage sei, wie das Wachstum aussehen solle.

Beim 2. Kirchlichen Dienstgebertag debattiert ver.di-Chef Bsirske erstmals mit katholischer Kirche und Unternehmerverband über Streik- und Arbeitsrecht

Bsirske: „Der Dritte Weg ist für uns keine Alternative“

ver.di-Chef Frank Bsirske kündigt weiteren Widerstand gegen den Dritten Weg der Kirchen im Arbeitsrecht an. „Dieser Weg ist für uns keine akzeptable Alternative“, sagte Bsirske beim 2. Kirchlichen Dienstgebertag des Unternehmerverbandes Soziale Dienste und Bildung sowie der Caritas im Ruhrbistum am 4. Mai 2015 im HAUS DER UNTERNEHMER in Duisburg. „Sollte unsere Klage vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen werden, werden wir weiter zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gehen“, kündigte der Gewerkschaftsführer an.

Operationssaal von innen – high tech für den Menschen und mehr

Katholische Unternehmer besuchen Katholische Kliniken Oberhausen

Die meisten hatten schon einmal darin gelegen, konnten sich aber nicht mehr daran erinnern. Gott sei Dank: Im Operationssaal hören und sehen die allermeisten durch eine Vollnarkose nichts von dem, was mit ihnen geschieht – und spüren vor allem auch nichts vom Eingriff.


Bischof Dr. Hubert Luthe verstarb

Seine leisen Töne sind verstummt

Der zweite Ruhrbischof Dr. Hubert Luthe verstarb am 4. Februar im Alter von 86 Jahren.

1. Kirchlicher Dienstgebertag in Duisburg

Kirchliches Arbeitsrecht: „Zeit für Veränderung“

Mehr als 150 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet diskutierten auf dem 1. Kirchlichen Dienstgebertag am 19. Februar in Duisburg. Organisatoren dieser Veranstaltungspremiere waren die Diözesangruppe Ruhrgebiet des BKU, der Caritasverband für das Bistum Essen und der Unternehmerverband Soziale Dienste und Bildung mit Sitz in Duisburg. Die Zusammenarbeit gibt die Chance, über den jeweils eigenen Tellerrand zu schauen, betonten übereinstimmend Diözesan-Caritasdirektor Andreas Meiwes und Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes.

BKU-Seite im Ruhrwort

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 1. September 2012

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 7. Juli 2012

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 5. Mai 2012

Die BKU-Seite im Essener Ruhrwort vom 5. Mai 2012 finden Sie hier.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 3. März 2012

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

BKU-Seite im "Ruhrwort" von 7. Januar 2012

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 5. November 2011

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

Stellungnahme der DG Ruhrgebiet

Dialogprozess im Bistum Essen

Die Diözesangruppe Ruhrgebiert des BKU hat eine Stellungnahme zum Dialogprozeß im Bistum Essen erarbeitet, die sich auf die Kirche als Arbeitgeber konzentriert. Diese Stellungnahme als Kurzfassung und Langfassung mit Erläuterungen ist nun fertig und an Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, an Domkapitular Dr. Michael Dörnemann als Leiter des Dialogprozesses sowie an Herrn Luidger Wolterhoff als Vorsitzenden des Diözesanrates versandt worden. Am 13. Oktober 2011 wird der Vorstand der DG Ruhrgebiet die Gelegenheit haben, Bischof Dr. Overbeck die Stellungnahme in einem persönlichen Gespräch zu erläutern.

 In der Anlage finden Sie diese Stellungnahme beigefügt zu Ihrer freundlichen Kenntnisnahme in der Hoffnung, daß sie auf Ihr Interesse stößt.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 2. Juli 2011

Die vollständige Seite finden Sie hier als PDF.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 7. Mai 2011

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele.

Die Seite vom 7. Mai 2011 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 2. April 2011

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 

Die Seite vom 2. April 2011 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert

Diözesangruppe Ruhrgebiet zu Gast bei der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH

Projekt Famile und Beruf

Zwischen deutschen Krankenhäusern wird schon bald ein knallharter Konkurrenzkampf um fähige Mitarbeiter beginnen. Wie sich die St. Augustins Gelsenkirchen GmbH darauf einstellt, erfuhren die Mitglieder der Diözesangruppe Ruhrgebiet jetzt bei einem Besuch vor Ort.

Das Unternehmen gehört zur gleichnamigen Kirchengemeinde und betreibt mit mehr als 2000 Mitarbeitern Krankenhäuser, Altenheime und Kindertagesstätten. Der Leiter der Kindergarten-GmbH, Christian Gerhardus, stellte der Runde vor, wie sich der Träger dem Thema Beruf und Familie widmet. Dazu wurde ein aufwändiges Projekt gestartet, bei dem zunächst einmal geklärt wurde, über welchen Familienbegriff es geht, wenn der Arbeitgeber Hilfestellung und Freistellungen anbietet. In diesem Sinne gehöre die Oma im Haus sicher noch zur Kernfamilie, nicht aber „die Tante in Bielefeld“, erklärte Gerhardus.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 6. März 2010

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 
Die Seite vom 6. März 2010 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 6. Februar 2010

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 

Die Seite vom 6. Februar 2010 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 9. Januar 2010

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 

Die Seite vom 9. Januar 2010 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 5. Dezember 2009

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 

Die Seite vom 5. Dezember 2009 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 7. November 2009

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 

Die Seite vom 7. November 2009 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert.

BKU-Seite in der Bistumszeitung "Ruhrwort" vom 3. Oktober 2009

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 

Die Seite vom 3. Oktober 2009 ist an dieser Stelle als Download dokumentiert.

BKU-Seite im "Ruhrwort" vom 3. September 2009

Seit einiger Zeit geht die Diözesangruppe Ruhrgebiet neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit. In der Bistumszeitung "Ruhrwort" berichtet die Gruppe auf eigenen Sonderseiten über ihre Aktivitiäten und Ziele. 
 
Die aktuellen Seiten sind an dieser Stelle als Download dokumentiert.

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 31.05.2017
68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster
Terminankündigung: 68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster - `Wirtschaft N.E.U. denken` ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr
Hirschberg, Ausgabe 03/2017, S. 168
Damit Menschen Verantwortung übernehmen!
Menschen, die sich ihren Mitmenschen und dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen, sind in unserer Gesellschaft unverzich...
mehr
idea Spektrum Nr. 8 vom 22. Februar 2017
Manager sollten bei Fehlern stärker haften
Über die BKU-Forderung, an Stelle einer Begrenzung von Managergehältern lieber die Haftung von Managern ins Vi...
mehr