Diözesangruppe Düsseldorf

Vorsitzende der Diözesangruppe Düsseldorf:
Maria Fischer


Die Gruppe verfügt über eine Geschäftsstelle:
Anne Schweizer
c/o Fischer HRM GmbH
Internationale Beratung für Human Resources Management
Niederkasseler Lohweg 18
40547 Düsseldorf

Tel.: 0211/749686-16
E-Mail: bku@fischer-hrm.de

Die Geschäftsstelle ist telefonisch erreichbar Mo - Fr von 10.00 – 12.00 Uhr

Termine

18.07.2017
Dienstag
12:45 Uhr
BKU Mittags Jour - Fixe mit Pfarrer Reiner Spiegel zum Thema: "Menschen im Strafvollzug - Strafe und Resozialisation zwischen Anspruch und Wirklichkeit"
Treffpunkt:
Industrieclub Düsseldorf

Der Mittags - Jour Fixe dient der Vernetzung und dem Gespräch zwischen solchen Unternehmern, Selbständigen und Führungspersonen aus der Wirtschaft im Großraum Düsseldorf und Führungspersonen aus den Düsseldorfer Kirchen und religiösen Gemeinschaften, die der katholischen Soziallehre und dem christlichen Menschenbild nahe stehen.

 

Der Mittags-Jour Fixe findet immer am dritten Dienstag eines Monats (außer im August und Dezember) in Düsseldorf im Industrieclub von 12.45 h bis 14.30 h statt.

 

Die Veranstaltung beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen ab 13.00 Uhr sowie jeweils einen Vortrag (um ca. 13:30 für 30 Minuten) mit anschließender Aussprache.


Berichte

Vortrag von Jutta Giffels

"Bedeutung von Stiftungen in der deutschen Soziallandschaft“

Das deutsche Stiftungsvolumen von 100 Milliarden € ist der gewaltige Ausdruck des bürgerschaftlichen Engagements der Deutschen!

Die Stadtsparkasse Düsseldorf mit der zuständigen Managerin Jutta Giffels „unterstützt die Unterstützer“ im Großraum Düsseldorf fachlich und menschlich hochkompetent.


Vortrag von Dr. Albert Wunsch

„Wie bewege ich Menschen dazu, das Richtige zu tun?“

Wie bewege ich Menschen, das ‚Richtige’ zu tun?

 

„Das Richtige“ ist selten abstrakt allgemeinverbindlich.

Das Klären der individuellen Ausgangslage und des angestrebten Ziels ist die Voraussetzung von Veränderungsprozessen.

 

Dabei gibt es zwei Grundmotive, welche Menschen in Bewegung setzen:
Das Anstreben attraktiver Ziele oder das Vermeiden von Nachteilen bzw. angst-auslösenden Situationen.
Solche Ausgangslagen sind herstellbar, sie sollten jedoch beweglich und nicht dogmatisch sein.


Der Leitgedanke der Website von Albert Wunsch bündelt die wichtigsten Aspekte:

„Nur wer sich bewegt, bleibt in Bewegung“!


Vortrag von Heinz-Werner Schnittker

„Was bringt die ganze soziale Aktivität?“

Der langfristige Erfolg der Demokratie in Deutschland wird nachhaltig von der Weiterentwicklung der sozialen Gerechtigkeit abhängen - nicht etwa der gefühlten, sondern der realen, die tatsächlich in Deutschland nicht verwirklicht ist. Organisationen wie der Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer arbeiten auf vielfältige Weise und in Kooperation mit allen anderen sozialen Trägern in Düsseldorf daran, Menschen in einer strukturell für sie schwierig zu bewältigenden Gesellschaft eine Möglichkeit zur Teilnahme zu eröffnen.

Vortrag von Dr. Reinhardt Freiherr von Leoprechting

"Wir haften für Sie: ihre Unfallversicherung! - Die solidarischen Strukturen der deutschen Wirtschaft als ein Element ihres nachhaltigen Erfolges?“

Die grundsätzliche Zugehörigkeit aller deutschen Unternehmen zur Unfallversicherung der Berufsgenossenschaften führt dazu, dass die Versorgung aller berufsbedingten Unfälle auf höchstem fachlichen und personellen Niveau erfolgt.
Bei der nicht ertragsorientierten und solidarisch finanzierten Organisation sorgt die technische Ausstattung, die medizinische und rehabilisierende Behandlung der Patienten und die Arbeitsbedingungen der ärztlichen und pflegenden Mitarbeiter dafür, dass fast 90% aller Patienten wieder beruflich aktiv sein können.

Vortrag von Dr. Michael Schlagheck

„Phoenix flieg – ein kirchlicher Blick auf die Potenziale des Ruhrgebiets“

Dr. Schlagheck hat „Die Wolfsburg“ zum Think-Tank des Ruhrgebietes auf der Basis des katholischen Denkens entwickelt. Als Ergebnis der dort stattgefundenen Dialoge zeichnete er das gegenwärtige und zukünftige Gesicht der „Metropole Ruhr“ als polyzentrisch strukturierte Region. Auch wenn die politischen Entscheidungen zur Gestaltung des Strukturwandels umstritten sind, sieht Dr. Schlagheck dennoch eine positive Entwicklung, die sich s. E. fortsetzen wird.

Vortrag von Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg MdL

BKU Neujahrsempfang 2017

Beim traditionellen Neujahrsempfang des Bundes Katholischer Unternehmer im Maxhaus in Düsseldorf sprach Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg MdL, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, über die Bedeutung des "christlichen Abendlandes" für die gegenwärtige politische Situation in Europa. Er verwies auf das Grundgesetz "Die Würde des Menschen ist unantastbar"; dort stehe nicht "Die Würde des Deutschen ist unantastbar". Als Christen seien wir in der Verantwortung, in jedem Menschen das Ebenbild Gottes zu sehen. Die konkrete Ausgestaltung der Flüchtlingspolitik im Inland, wie im Ausland, dürfe diesem Grundsatz niemals widersprechen.

Stadtdechant Msgr. Ulrich Hennes stellt sich vor

Vor einem Jahr wurde Monsignore Ulrich Hennes vom Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zum neuen Stadtdechanten für Düsseldorf ernannt. Die BKU Diözesangruppe Düsseldorf hat sich gefreut, ihn persönlich kennenzulernen.

Vortrag von Dr. Udo Siepmann

"Auf der Suche nach einer zweiten Erde“

Die Fähigkeit der Astronomen, die unendliche Anzahl der Planeten auf Erdähnlichkeit zu untersuchen, steigt rasant. Dennoch zeigt Dr. Siepmann in seinem fulminanten Vortrag, dass die Wahrscheinlichkeit, einen „Schwesterplaneten“ zu finden und ihn gar zu kontaktieren wegen der gigantischen Entfernungen äußerst gering ist. Noch hat daher das Thema keinen unmittelbaren Einfluss auf unser religiöses Selbstverständnis.


Vortrag von Prof. Dr. Michael Böhnke

"Formen von Autoritätsausübung in der Kirche - Subsidiarität und Synodalität als andere Formen der Autoritätsausübung"

Prof. Dr. Michael Böhnke hat im Mittags Jour Fixe aus systematisch-theologischer Perspektive einen Einblick in die aktuelle Diskussion um Synodalität und Subsidiarität als Verfassungsprinzipien und Formen der Autoritätsausübung in der Kirche gegeben. Er hat aufgezeigt, dass die von Papst Franziskus in Erinnerung gerufenen Prinzipien der Synodalität und Subsidiarität keine Neuerungen beinhalten, sondern alte und bewährte Traditionen der kirchlichen Autoritätsausübung darstellen, denen nach Franziskus die Zukunft gehört. Böhnke sieht darin die Chance für eine Belebung des christlichen Lebens der Gläubigen.

Vortrag von Dr. Detlef Brümmer

"Friede im Heiligen Land? Die Problematik der Friedensbeteiligten: Christen zwischen Nationen und Religionen"

Dr. Detlef Brümmer als hervorragender Kenner des Heiligen Landes“, das aus Israel, Palästina und Jordanien besteht, stellte eindrucksvoll dar, warum es für einen Frieden dort keine sichtbaren Lösungswege gibt. Kulturell, sozial, ethnisch, wirtschaftlich und religiös sind zwischen den drei Ländern und innerhalb ihrer Grenzen die Unterschiede so  extrem, das „eigentlich nur Beten hilft“.


Vortrag von Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier

„Der neue Studienpreis des BKU „Soziale Projekte: Kriterien des Erfolgs““

Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier stellte den Projektstand des BKU-Studienpreises vor. Anschließend wurde intensiv diskutiert, wie der Bekanntheitsgrad des Studienpreises erhöht und die Attraktivität des Themas deutlicher gemacht werden könne.

Vortrag von Msgr. Prof. Dr. Peter Schallenberg

"Orientierungshilfe für Finanzverantwortliche katholischer Einrichtungen - Nur Wunsch oder auch umsetzbar in die Wirklichkeit?"

Prof. Schallenberg schlug im Mittags Jour - Fixe den Bogen von den ersten Bankengründungen u. a. durch die Kirche (Moral und Tugend in Institutionen umwandeln), über die Frage des Zinsverbotes und seiner Umgehung bis zu den theologischen Begründungen ethisch/christlich unbedenklicher Investitionen.


Vortrag von Dipl.-Physiker Christian Dörner

"Einfach und sozial: Die betrieblich Kinderbetreuung unter 3"

Viele Eltern haben den Wunsch und oft die Notwendigkeit, ihre Kinder während ihrer Arbeitszeit betreuen zu lassen.
Christian Dörner aus dem Vorstand des BKU Düsseldorf hat ein Konzept gefunden, dass kindgerecht, bestechend einfach, finanziell für alle Beteiligte sehr tragbar und gleichzeitig nahezu unbekannt ist: Die „Betriebliche Kinderbetreuung unter Drei“.


Graf und Gräfin von Spee luden die DG Düsseldorf und ihre Freunde zum Rhododendrenabend ein

Rhododendrenabend auf Schloss Heltorf

Der Bund Katholischer Unternehmer in Düsseldorf freut sich sehr, vom Grafen und der Gräfin von Spee in diesem Jahr in großzügiger Weise zum wiederholten Male zum Rhododendrenabend in den Schloßpark Heltorf eingeladen worden zu sein. 50 Mitglieder und Freunde des BKU waren der Einladung gefolgt und genossen einen herrlichen Abend im „dicken Busch“, dem Park von Schloss Heltorf.


Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Josef Fabry, Professor für Altes Testament und Geschichte Israels

"Ist der Dekalog noch zeitgemäß – Gedanken zum bevorstehenden Kulturkampf“

Für Prof. Dr. Heinz-Josef Fabry sind die 10 Gebote aktueller denn je, denn ihr Wesensinhalt ist wiederzufinden in den Gesetzen aller Weltreligionen.

Vortrag von Dr. Gregor Freiherr von Fürstenberg, Vizepräsident missio - Internationales Katholisches Missionswerk e.V. für Aachen und Umgebung

„Religionsfreiheit? Bedrängt, verfolgt, getötet – Millionen Christen leiden.“

Laut Dr. Gregor Freiherr von Fürstenberg können Menschen in 157 Ländern nicht frei ihre Religion ausüben.

Vortrag von Antonius Kerckhoff, Vorstand und Leiter des ASG - Bildungsforum

„Bildung und kulturelle Sozialisierung für Asylsuchende/Zuwanderer als Voraussetzung für nachhaltige Integration"

Laut Antonius Kerckhoff funktioniert die Zusammenarbeit mit den Asylsuchenden in den einschlägigen Kursen der ASG bisher ganz hervorragend.


Vortrag von Dr. Martin Nebeling, Fachanwalt für Arbeitsrecht

"Der Einfluss der katholischen Soziallehre auf das deutsche Recht"

Laut Dr. Nebeling beeinflusst das Spannungsfeld im Dreieck Solidarität, Subsidiarität und Personalität seit über hundert Jahren die deutsche Gesetzgebung.

Vortrag von Dr. Carsten Linnemann MdB, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU

"Die katholische Soziallehre als Wurzel für Ordnungspolitik, Marktwirtschaft und mittelständische Verfasstheit der erfolgreichen deutschen Wirtschaft"

Dr. Linnemann MdB, gerade mit 98,7% wiedergewählter Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, sprach über die katholische Soziallehre als Wurzel für Ordnungspolitik, Marktewirtschaft und mittelständische Verfaßtheit der erfolgreichen deutschen Wirtschaft.

Vortrag von Dr. Antonius Hamers, Leiter des Katholischen Büros Nordrhein-Westfalen

"Das Katholische Büro Nordrhein-Westfalen - Botschafter der fünf Diözesen beim Land NRW"

Dr. Hamers stellte die Arbeit des Katholischen Büros NRW vor als Kontaktstelle der fünf nordrhein- westfälischen Bistümern zur Landesregierung, zu politischen Parteien, Institutionen und Verbänden sowie zu den evangelischen Landeskirchen.

Vortrag von Burkhard Hintzsche, Beigeordneter der Landeshauptstadt Düsseldorf

"Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit als christliche Verantwortung" 15.09.2015

Sachlich und detailliert erklärte der Beigeordnete Burkhard Hintzsche, wie Düsseldorf der Herausforderung ständig steigender Flüchtlingszahlen begegnet.

Vortrag von Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf

"Eigentümerverantwortlichkeit - Paradigma und Erfolg des Handwerks in Deutschland" 18.08.2015

Als ortsgebundene Leistungserbringer sind Handwerksbetriebe zwar in der Regel klein, stellen aber bei weitem die größte Anzahl Unternehmen in Deutschland.

Vortrag von Dr. Ludwig Leidinger

"Eheverträge bei Unternehmerehen unter besonderer Berücksichtigung der ethischen und der güterrechtlichen Aspekte" 16.06.2015

Dr. Leidinger sprach über den verantwortungsbewußten Umgang mit Eheverträgen bei Unternehmerehen.

Vortrag von Prof. Dr. Gregor Zafiropoulos, Fachzahnarzt für Parodontologie und Implantologie

"Griechenland - Rußland - Deutschland: die Hintergründe einer Eskalation" 19.05.2015

Prof. Zafiropoulos beleuchtete grandios den Hintergrund der griechischen Krise:
„In der langjährigen Geschichte des Landes bis heute haben sich unzählige außergriechische Mächte und Personen darin übertroffen, das Land und seine Bewohner zu manipulieren und zu dominieren, unterstützt von einer kleinen Oberschicht.


Vortrag von Prof. Dr. Christian Kersting, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht sowie deutsches und internationales Unternehmens-, Wirtschafts- und Kartellrecht

"Eigentum und Verantwortung - Konzernhaftung im Kartellrecht" 21.04.2015

Besonders in der Rechtsprechung des EuGH wird das Spannungsverhältnis zwischen Eigentumshaftung, schuldhafter Handlung und für Außenstehende sichtbare unternehmerische Einheit deutlich.

Vortrag von Dr. Albert Wunsch, Dozent an der Katholischen Fachhochschule Köln

"Resilienz als Basis der Persönlichkeit - Bedeutung für Unternehmen?" 17.03.2015

Erfolgreiche Unternehmen haben Mitarbeiter und Führungspersonen, die auf widrige Umstände im privaten und beruflichen Umfeld so reagieren, dass diese Umstände sich positiv verändern.

Gemeinsame Podiumsdiskussion von PwC und BKU

"Eigentum und Verantwortung" 10.03.2015

Zu diesem Thema veranstalteten die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers und der BKU DG Düsseldorf  bereits zum zweiten Mal eine Podiumsdiskussion.

Vortrag von Prof. Dr. Heinz -Josef Fabry, Professor für altes Testament und Geschichte Israels

"Was ist eigentlich unsere Bibel?" 17.02.2015

In einer Tour de Force stellte Prof. Fabry die dreitausend Jahre währende und noch nicht abgeschlossene Entstehungsgeschichte der Bibel vor.

Vortrag von Brigitte Haertel, Geschäftsführerin InhouseMedien beim Mittags-Jour fixe

"Kirche und Sprache. Wie Kirchenleute in Rätseln sprechen." 20.01.2015

Da sagte Jesus zu ihnen: "Geht hin in alle Welt und verkündet der ganzen Schöpfung das Evangelium" so heißt es bei Markus. Fast 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther dieses Evangelium ins Deutsche übersetzte, es dem "Pöbel" ohne Latein-, oder Grieschichkenntnisse zugänglich machte. Durch ihre neue Verständlichkeit wurde die Bibel das meistgelesene Buch der Welt.

"Christliche Werte als eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Stadtpolitik"

Neujahrsempfang mit Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf

Am Sonntag, dem 18. Januar 2015 trafen sich Mitglieder und Freunde des BKU DG Düsseldorf, um das neue Jahr willkommen zu heißen. Der geistliche Berater, Pater Johannes Zabel OP zelebrierte in der Kirche St. Maximilian die Eucharistiefeier und anschließend fand im Maxhaus der traditionelle Neujahrsempfang statt, dessen Ehrengast der Düsseldorfer Oberbürgermeister war . "Christliche Werte als eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Stadtpolitik" war das Thema seiner Gastrede. Die Vorsitzende der DG Düsseldorf, Maria Fischer begrüßte ihn mit folgenden Worten:

Welche Chance hat Subsidiarität in Europa?

Mittags-Jour fixe mit Dr. Thomas Köster

Das BKU Mitglied und Leiter des Kompetenzzentrums Soziale Marktwirtschaft in Düsseldorf Dr. Thomas Köster sprach über eine Leitmaxime des BKU.

"Deutsche Politik in christlicher Verantwortung - geht das?"

MdB Sylvia Pantel spricht vor DG Düsseldorf

Kompromisslos und engagiert stellte Sylvia Pantel ihr erstes Jahr im Bundestag vor.

Die Vorsitzende der DG Düsseldorf ist Mitglied des neuen Beirats der Obdachlosenzeitung fiftyfifty

Maria Fischer unterstützt fiftyfifty


Vertrauen ist das "Lebensmittel"

5. Rhododendren-Abend auf Schloss Heltorf

Wenn eine Veranstaltung zum 3. Mal stattgefunden hat, ist sie im Rheinland Brauchtum geworden. Und so brach auch in diesem Jahr das langjährige Mitglied des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) Wilhelm Graf von Spee nicht mit einer liebegewonnenen Tradition und lud am 21. Mai zum bereits 5. Mal die Mitglieder der Diözesangruppe Düsseldorf des BKU zu einem Spaziergang durch den Schlosspark „Dicke Busch“ mit dem Rhododendrengarten von Schloss Heltorf in Düsseldorf-Angermund ein.

Zum 60. Geburtstag von Maria Fischer

"Menschenliebe"

Maria Fischer ist internationale Personalberaterin in Düsseldorf und als geschäftsführende Gesellschafterin ihrer Agentur „Fischer HRM“ eine Unternehmerin. Im BKU ist sie die Vorsitzende der Diözesangruppe Düsseldorf.

Ökumenisches beim BKU-Neujahrsempfang

Gemeinsames in den Lebensvollzügen

Seine Einladung,als Festredner beim Neujahrsempfang des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) zu sprechen, nutzte der Präses der evangelischen Landeskirche im Rheinland, Manfred Rekowski,
um deutlich das Verbindende herauszustellen.

Gemeinsame Veranstaltung von PWC und BKU

Eigentum und Verantwortung



„Deutschland hat gewählt, doch die Regierungsbildung ist weiterhin offen. Im Rahmen des Wahlkampfs sind die Begriffe „Eigentum und Verantwortung“ von allen Parteien mit unterschiedlicher Bedeutung verwendet worden.“
Unter diesem Tenor luden PricewaterhouseCoopers und der BKU (Bund Katholischer Unternehmer)in Düsseldorf am 15.11.2013 zu einer hochkarätig besetzten Paneldiskussion in das Van der Valk Airporthotel ein.

Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg zu Besuch bei der DG Düsseldorf

Katholiken als Minderheit?

Auf Einladung der BKU Diözesangruppe Düsseldorf in den Wirtschaftclub am 16.Oktober 2013 sprach Professor Dr. Dr. Thomas Sternberg, MdL zum Thema: „Katholische Kirche – quo vadis? Neue Erfahrungen als Minderheit“
Als Direktor der Katholisch – Sozialen Akademie Franz – Hitze – Haus in Münster und kulturpolitischer Sprecher der CDU Fraktion im Landtag NRW gab Prof. Sternberg den Mitgliedern und Gästen des BKU einen hochinteressanten Einblick in diese aktuelle Thematik.

Überzeugendes Engagement beim CSR-Workshop im Caritas-Kaufhaus Neuss

Neusser Unternehmen übernehmen Verantwortung

Jobpatenschaften für Langzeitarbeitslose zur Begleitung des beruflichen Wiedereinstieges, Mithilfe bei der gemeinsamen Gartenarbeit in der Einrichtung der Suchtkrankenhilfe, Hausaufgabenunterstützung für Kinder aus benachteiligten Familien oder Mitarbeit bei der Durchführung von Suchtpräventionsmaßnahmen, z.B. am alkoholfreien Cocktailstand. Für diese und weitere Projekte wünscht sich Dirk Jünger, Abteilungsleiter der CaritasSozialdienste Kooperationspartnerschaften mit Unternehmen im Rhein-Kreis-Neuss. Rund 25 kleine und mittlere Betriebe waren der Einladung vom Bund Katholischer Unternehmer (BKU), von CSR-Beratungsstelle des Rhein-Kreis-Neuss und vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln gefolgt, um sich im Rahmen eines Workshops über die erfolgreiche Planung und Durchführung von CSR-Projekten zu informieren.

BKU auf Schloss Heltorf am 15.05.2013

Zum nunmehr fünfte Mal lud das langjährige Mitglied des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) Wilhelm Graf von Spee die Mitglieder der BKU-Diözesangruppe Düsseldorf  am 15. Mai zu einem Spaziergang durch den Schlosspark „Dicke Busch“ mit dem Rhododendrengarten von Schloss Heltorf, in Düsseldorf-Angermund, ein. Dieser Park – ein wahres Kleinod, in dem man seelisch auftanken und neue Kraft sammeln kann – wurde ab 1803 nach Plänen von Maximilian Friedrich Weyhe angelegt.

Neujahrsempfang mit Wolfgang Bosbach, MdB

"Worauf es jetzt ankommt"

Am vergangen Sonntag hatte der Bund Katholischer Unternehmer BKU, Diözesangruppe Düsseldorf zum Neujahrsempfang ins katholische Maxhaus in Düsseldorf eingeladen. Den zahlreich erschienen Mitgliedern und Gästen wurde ein unterhaltsamer Empfang geboten. Maria Fischer, Vorsitzende der Diözesangruppe Düsseldorf, begrüßte als besonderen Gast den bekannten Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach aus Bergisch Gladbach.

Interview mit Maria Fischer im Magazin theo

"Die Essenz des Ganzen"

Britgitte Haertel vom Magazin "theo" mit Interview mit Maria Fischer, Vorstandsvorsitzende der DG Düsseldorf des BKU.

zum Bericht

Zur Bedeutung der Schützenbruderschaften im Rheinland

Abend-Jour Fixe:

Horst Thoren, stellvertretender Chefredakteur bei der Rheinischen Post Verlagsgesellschaft mbH, hielt am 25.09.2012 eine spannende Rede zum Thema "Die gesellschaftliche, soziale und religiöse Bedeutung der Schützenbruderschaften im Rheinland“ im Wirtschaftsclub Düsseldorf.

"Die Herausforderungen der Kirche heute"

BKU Mittags-Jour Fixe Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp

Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp sprach beim monatlichen "Mittags-Jour-Fixe" der Diözesangruppe Düsseldorf nach dem gemeinsamen Mittagessen zum Thema "Die Kirche auf ihrem Weg durch die Zeit". Dabei stellte er im Industrieclub Düsseldorf  fünf Voraussetzungen und fünf Herausforderungen einander gegenüber.

Bericht: Abschied von US-Generalkonsulin am 05.07.12

Bitte öffnen Sie zur Einsicht in den Bericht aus der Rheinischen Post folgenden Link:

Abschied von der US-Generalkonsulin


BKU Gesprächskreis Düsseldorf - Terminübersicht

Infomationen zum BKU Gesprächskreis Düsseldorf finden Sie hier:

BKU Gesprächskreis Düsseldorf

Die Seele baumeln lassen

Bericht: Rhododendren-Abend auf Schloss Heltorf am 24.05.12

Wenn im Rheinland ein Ereignis zum dritten Mal stattfindet, dann ist es Brauchtum. Dies gilt jetzt auch für den Spaziergang durch den Rhododendrengarten von Schloss Heltorf, zu der das langjährige Mitglied des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) Wilhelm Graf von Spee die Mitglieder der BKU-Diözesangruppe Düsseldorf  am 23. Mai einlud. Als Einstimmung fand eine Vorabendmesse in der Schlosskapelle, zelebriert durch den Geistlicher Berater des BKU-Diözesangruppe Düsseldorf Pater Johannes Zabel (OP), inzwischen Leiter der KHG Vechta, statt. In seiner Predigt wies BKU-Mitglied Diakon Dr. Klaus Molzberger darauf hin, dass die Formulierung „Ich bin, der ich bin“ im Buch Exodus 3,14 nicht ganz inhaltlich entsprechend sei. Besser sei die Übersetzung des Theologie-Professors Alfons Deissler. Diese lautet „Ich bin da und werde da sein als Dein helfender und heilender Gott, was auch geschehe.“. Gott offenbare sich intensiv, nicht als Name, sondern als Mensch, in Gestalt von Jesus Christus und das Wort „Jahwe“ bedeute, Heil, Gott sei also die Rettung der Menschen.

Bericht: BKU im Malteser Hospiz St. Raphael am 18.04.12

Am Abend des 18. April 2012 führte uns unser Mitglied Mechthild Schulten durch das von ihr aufgebaute und langjährig geleitete Malteser Hospiz St. Raphael in Duisburg.

Bericht: BKU in der Bundesagentur für Arbeit "Welche Bedeutung hat die Unternehmenskultur für die Fachkräftesicherung am Standort Düsseldorf?" am 22.03.12

Im Namen unseres Gastgebers Peter Jäger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit Düsseldorf, wurde der BKU und interessierte Gäste am 22. März 2012 in die Bundesagentur für Arbeit eingeladen.
 
Thema war "Welche Bedeutung hat die Unternehmenskultur für die Fachkräftesicherung am Standort Düsseldorf?".

Es war ein äußerst spannender Vortrag gefolgt von einer lebhaften Diskussion.

Bericht in der Kirchenzeitung - BKU Gesprächskreis

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: BKU Neujahrsempfang 2012 mit Ehrengast Sylvia Löhrmann zum Thema "Bildungspolitik in NRW" Rheinische Post und Kirchenzeitung 29.01.12

Wie in jedem Jahr wurden BKU Miglieder und interessierte Gäste zum BKU - Neujahrsempfang in den Klosterhof des Maxhauses eingeladen.

Deises Jahr war unser Ehrengast Sylvia Löhrmann MdL, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW sowie stellvertretende Ministerpräsidentin. Sie sprach zum Thema „Bildungspolitik in NRW“.

Um 10.00 Uhr begann die Messe in der Maxkirche, gefeiert vom Berater des BKU Düsseldorf, Pater Johannes Zabel OP.

Im Anschluss gab es bei Pasta und Wein Gelegenheit zu weiteren Gesprächen.

Artikel in der Rheinischen Post       

Artikel in der Rheinischen Post (nur Text)

Artikel in der Kirchenzeitung

 

Bericht: Exklusive Führung für den BKU im Museum Kunstpalast "Die Düsseldorfer Malerschule" 16.01.12

Am 16.01.2012 hatten alle Mitglieder und Gäste des BKU die Gelegenheit, die Ausstellung "Weltklasse. Die Düsseldorfer Malerschule 1819-1918“ im Museum Kunstpalast zu besuchen.

Bericht: "Christliche Personalführung" Die Tagespost 19.11.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: "Wirtschaft muss sozial sein" Podiumsdiskussion mit Zukunft durch Industrie - Rheinische Post 26.10.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

"Kapitalismus abschaffen"

Interview mit Sahra Wagenknecht und Maria Fischer in fiftyfifty:

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: Bärbel Dieckmann, Präsidentin Deutsche Welthungerhilfe beim Abend-Jour Fixe, Bericht von Christian Dick 10.10.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: "Nachhaltigkeit für Firmen und Stadt" - Rheinische Post 28.09.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: Veranstaltung "Geld oder Liebe im Krankenhaus?" BKU Journal 15.09.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

"Ethik und Erfolg verbinden"

Quirin Bank / Deep White:

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: "Rhododendren-Abend auf Schloss Heltorf in Düsseldorf-Angermund" Düsseldorfer Onlinemagazin 01.06.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: "Kartell und Wettbewerb - BKU-Chefin im WDR" Rheinische Post 16.04.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: "Das Fahrgestell einer Beziehung" - Maria Fischer im Gespräch mit Autor Dr. Albert Wunsch - BKU Journal 2011-3

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Bericht: BKU Neujahrsempfang 2011 mit Ehrengast Helmut Linssen, Finanzminister a. D., Bundesschatzmeister und Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschland - Rheinische Post 31.01.11

Hier finden Sie den vollständigen Bericht.

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 31.05.2017
68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster
Terminankündigung: 68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster - `Wirtschaft N.E.U. denken` ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr
Hirschberg, Ausgabe 03/2017, S. 168
Damit Menschen Verantwortung übernehmen!
Menschen, die sich ihren Mitmenschen und dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen, sind in unserer Gesellschaft unverzich...
mehr
idea Spektrum Nr. 8 vom 22. Februar 2017
Manager sollten bei Fehlern stärker haften
Über die BKU-Forderung, an Stelle einer Begrenzung von Managergehältern lieber die Haftung von Managern ins Vi...
mehr