September 2017
01.09.2017
Freitag
19:00 Uhr
KAMINGESPRÄCHE: „Brauchen wir einen Marshallplan mit Afrika?“
... mehr Diözesangruppe Rhein/Main
Treffpunkt:
Kapuzinerkeller Liebfrauen
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main
E-Mail:
doerschel@lehmann-doerschel.de

Liebe Mitglieder und Freunde des Bund Katholischer Unternehmer,
 
gerne möchten wir Sie nach der Sommerpause zum nächsten Kaminabend des BKU DG Rhein-Main einladen. Die Abendveranstaltung wird sich wieder mit dem afrikanischen Kontinent beschäftigen:
 
„Brauchen wir einen Marshallplan mit Afrika?“ 
 
Als Referent konnten wir Bernhard Vester gewinnen, Unternehmensberater für „Change Management“ im Mittelstand und für die chemische Industrie, ehemals Vorsitzender der DG Rhein-Main und Mitglied im BKU-Bundesvorstand. Er managt seit 13 Jahren in Nigeria Projekte für AFOS und andere Entwicklungsorganisationen (z.B. Brot für die Welt) sowie Social Investors.
 
Das BMZ (Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) hat jüngst unter dem Titel „Afrika und Europa – Neue Partnerschaft für Entwicklung, Frieden und Zukunft“ die Eckpunkte für einen Marshallplan mit Afrika formuliert; abzurufen unter: https://www.bmz.de/de/mediathek/publikationen/reihen/infobroschueren_flyer/infobroschueren/Materialie310_Afrika_Marshallplan.pdf
 
Am Beispiel von Nigeria, dem muslimisch-christlich geprägten Land in dem jeder sechste Afrikaner lebt, werden die Chancen, Risiken und Herausforderungen diskutiert – auch unter dem Aspekt des Migrationsdrucks nach Europa.
 
Die AFOS Stiftung (www.afos-stiftung.de), 2003 durch BKU-Mitglieder gegründet, ist seit Beginn in Nigeria tätig – bislang schwerpunktmäßig im Bereich Mikrofinanz und künftig ergänzend auch im Landwirtschaftssektor. Seit 5 Jahren werden die Projekte durch das BMZ mitfinanziert.
 
Zuvor sind Sie gerne zu einem Gottesdienst in der Liebfrauenkirche eingeladen.
 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird unter:    doerschel@michael-lehmann.de gebeten.
 
DATUM     
1. September 2017,  19:00 Uhr
(Der Gottesdienst beginnt um 18:00 Uhr.)
 
ORT
Liebfrauenkirche
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main
 
und
 
Kapuzinerkeller
im City-Kloster Liebfrauen
Eingang neben der Klosterpforte
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt
 
Weitere Details können Sie der angefügten Einladung entnehmen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen spannenden Abend mit einer anregenden Diskussion.

 
 


Weitere Informationen:
2017_09_01 Einladung BKU-Kaminabend - Bernhard Vester.pdf
 
04.09.2017
Montag
17:00 Uhr
Informationsveranstaltung für Unternehmensvertreter: „betriebliche Kinderbetreuung unter 3“
... mehr Diözesangruppe Düsseldorf
Treffpunkt:
IHK Düsseldorf

Das Förderprogramm „betriebliche Kinderbetreuung unter 3“ des Bundesministeriums BMFSFJ ist außerordentlich kinder- und elternfreundlich und als Baustein im Employer Branding von Unternehmen hoch wirksam. Es ist kindgerecht, bestechend einfach, finanziell für alle Beteiligte sehr tragbar und gleichzeitig nahezu unbekannt.

 

In Düsseldorf wird die betriebliche Kinderbetreuung U 3, vom Jugendamt in Zusammenarbeit mit den Fachberatungsstellen für Kindertagespflege (u. a. SKFM, Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e. V.), gefördert.

 

Die beteiligten Organisationen Industrie- und Handelskammer, Jugendamt und SKFM, Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer und Bund Katholischer Unternehmer möchten dieses Programm interessierten Firmen vorstellen.

 

Begrüßung:

Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf

 

Vorstellung von „betriebliche Kinderbetreuung unter 3“ und

Rolle und Fokus des Jugendamtes dazu:

Johannes Horn, Leiter des Jugendamtes Düsseldorf
 

Aufgabe und Rolle der  Fachberatung bei der Organisation  einer betrieblichen Kinderbetreuung

Andrea Difort, SKFM Düsseldorf e. V.

 

Bedeutung für das Employer Branding:

Stefanie Kühn, Stellv. Leitung Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann

 

Praxisbeispiel zur Umsetzung im Unternehmen:

Katrin Weitz, Diversitymanagerin der ERGO Group, verantwortlich für die Themen,

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Chancengleichheit und Umgang mit Vielfalt

 

Fragen und Diskussion

 

Moderation:

Maria Fischer, Vorsitzende BKU Düsseldorf

 

Die IHK Düsseldorf lädt uns freundlicherweise anschließend zu einem Imbiss ein.

Melden Sie sich gerne an unter   bku@fischer-hrm.de


06.09.2017
Mittwoch
12:15 Uhr
BrownBag-Lunch im Franziskustreff
... mehr Diözesangruppe Rhein/Main
Treffpunkt:
Franziskustreff, Kapuzinerkloster Liebfrauen
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main

Die BrownBag-Lunches im Franziskustreff laden dazu ein, mehr über Themen wie Unternehmensverantwortung, CSR, Gerechtigkeit, Verantwortungsvolle Leadership usw. zu erfahren. Unsere Themen bieten Diskussionsstoff
in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Mit unseren BrownBag-Sessions bieten wir Ihnen hierzu Wissenshappen an!
 
BrownBag-Sessions sind eine „Seminarveranstaltung“, während der Teilnehmende Speisen und Getränke einnehmen können. Die Mittagspause kann genutzt werden, um Informationen zu erhalten, um sich auszutauschen.
Unsere BrownBag-Sitzungen zeichnen sich durch eine informelle Atmosphäre aus.
 
Der Begriff BrownBag verweist auf die von den Teilnehmern selbst mitgebrachten Essenspakete. Diese sind, insbesondere in den USA, typischerweise in braunen Papiertüten verpackt (engl. „brown-bag lunch“). Üblicherweise werden in BrownBag-Veranstaltungen Inhalte vorgestellt und miteinander diskutiert.
 
Eine vorherige Teilnahme am Mittagsgebet in der Liebfrauenkirche ist möglich.
 
Diese Veranstaltungen sind ein Angebot der KEB Frankfurt in Kooperation mit der Franziskustreff-Stiftung in Liebfrauen, Kirche und Kloster in der Stadt und dem Bund Katholischer Unternehmer e. V.


Weitere Informationen:
Flyer
 
06.09.2017
Mittwoch
19:00 Uhr
Flüchtlingshilfe für Jugendliche im Rahmen einer Ausbildung zum Malergesellen“, Firma Jürgens, Hamburg
... mehr Diözesangruppe Hamburg
Treffpunkt:
Firma Jürgens
E-Mail:
hjm@muetel.de

Nähere Informationen folgen.

09.09.2017
Samstag
10:00 Uhr
Bischofsmesse anlässlich des 75. Geburtstag von Bischof Norbert Trelle im Mariendom zu Hildesheim
... mehr Diözesangruppe Hannover/Hildesheim
Treffpunkt:
Mariendom zu Hildesheim

Bischof Norbert Trelle feiert am 05.09.2017 seinen 75. Geburtstag. Aus diesem Grunde lädt die Bistumsleistung zu einer feierlichen Bischofsmesse im Dom zu Hildesheim ein:

Am Sonnabend, 09. September 2017, um 10.00 Uhr, im Mariendom zu Hildesheim. Die Predigt wird der Erzbischof von Hamburg, Dr. Stefan Heße, halten.
Nach dem Gottesdienst findet ein buntes Fest auf dem Domhof statt. 

Wir bitten bis zum 03.08.2017 um Nachricht, wer von Ihnen für den BKU daran teilnehmen kann.

 


12.09.2017
Dienstag
12:00 Uhr
Zu Gast bei der Unternehmensgruppe JAB Anstoetz (mit Imbiss)
... mehr Diözesangruppe Paderborn
Treffpunkt:
JAB Anstoetz
Potsdamer Str. 16
13.09.2017
Mittwoch
16:30 Uhr
´Alternative Fakten´ Wahrheit und Reputation im Internetzeitalter
... mehr Diözesangruppe Aachen
Treffpunkt:
Akademie Franz Hitze Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
Telefon:
0251 9818-0
E-Mail:
niederschmid@franz-hitze-haus.de

Referenten:
Bischof Dr. Felix Genn, Bistum Münster
Dr. Benedikt Hüffer, Verleger, Aschendorff-Verlag, Münster
Generalvikar Dr. Norbert Köster, Generalvikar des Bistums Münster
Gabor Steingart, Herausgeber des Handelsblatts, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf
         
Sonstige Hinweise
Anmeldeschluss: 1. September 2017
(besondere Einladung)

13.09.2017
Mittwoch
19:00 Uhr
Salongespräch in "Schloss Liebieg" in Kobern-Gondorf mit Herrn König, Thema "Wirtschaft N.E.U denken"
... mehr Diözesangruppe Koblenz
Treffpunkt:
Schloss Liebig
Telefon:
02631-953960
E-Mail:
michael.scheidgen@t-online.de
14.09.2017
Donnerstag
19:00 Uhr
Bogenhausener Kreis - Bericht des Vorstands mit Vorstandswahlen
... mehr Diözesangruppe München
Treffpunkt:
Tellux Filmhaus, Laplacestr. 12, 81679 München
Telefon:
089 90901111
E-Mail:
bku@tellux.tv

Bericht des Vorstands und neue Vorstandswahlen
14.09.2017
Donnerstag
19:00 Uhr
2. Kaisersaalgespräch - Podiumsdiskussion der Kandidaten zur Bundestagswahl 2017.
... mehr Diözesangruppe Regensburg
Treffpunkt:
Kaisersaal, Goldenes Kreuz
Haidplatz 7
93059 Regensburg
Telefon:
0171-8702839
E-Mail:
mscherm@stragenion.com

Liebe Mitglieder und Freunde des BKU in Regensburg,

mit dieser Nachricht lade ich Sie herzlich ein zum 12. Kaisersaalgespräch - Podiumsdiskussion der Kandidaten zur Bundestagswahl 2017.

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen der Wahlen. Aus diesem Anlass veranstalten BKU und Wirtschaftsjunioren Regensburg (WJ) eine Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten aller im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien. Ziel der Podiumsdiskussion ist, die Haltung der Kandidaten zu wichtigen Zukunftsthemen und wirtschaftspolitischen Fragestellungen zu erfahren.

Alle Interessierten sollen die Möglichkeit bekommen, die Personen und die Parteiprogrammatik direkt zu vergleichen.

Position beziehen sollen die Kandidaten zu Bundesthemen wie Wirtschaft, Steuern oder Sozialpolitik, jeweils verbunden mit der Frage, wie sich die Pläne der Parteien auf den Mittelstand als Rückgrat der deutschen Wirtschaft auswirken. Ein Bezug zu echten Regensburger Themen wird hergestellt.

Wir begrüßen hierzu:

Peter Aumer (CSU)
Betriebswirt und Politiker. Als Abgeordneter der CSU gehörte er von 2009 bis 2013 dem Deutschen Bundestag an.

Dr. Tobias Hammerl (SPD)
Regensburger Stadtrat, Dozent und Leiter des Stadtmuseums Abensberg.

Ulrich Lechte (FDP)
Betriebswirt, Vorsitzender der Regensburger FDP und Gründungsmitglied "Liberale Schwule & Lesben".

Stefan Schmidt (Bündnis 90 / Die Grünen)
Hauptschullehrer und Landesvorstand der Bayerischen Grünen.

Irmgard Freihoffer (Die Linke)
Regensburger Stadträtin, Regionsvorstand des DGB und bei Attac engagiert.

Moderation: Christian Omonsky, WJ Regensburg

Interessierte Bürger haben im Anschluss Gelegenheit, Fragen an die Kandidaten zu stellen.
Anschließend gibt es Häppchen und Gelegenheit zur Vertiefung und weitergehender Diskussion.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion und auf Ihren Besuch.

Ort: Kaisersaal, Goldenes Kreuz: Haidplatz 7, 93059 Regensburg
Datum: 14.09.2017
Zeit: 19:00


Zur besseren Planbarkeit bitte ich bei Teilnahme um Rückmeldung bis 01. September.

Herzliche Grüße,
Michael Scherm

 


14.09.2017
Donnerstag
19:00 Uhr
Trumps Amerika und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen
... mehr Diözesangruppe Aachen
Treffpunkt:
Haus Kambach, Tenne
Kambachstraße 9-13 (Navigation: Wardener Straße)
52477 Eschweiler-Kinzweiler
Telefon:
0241-95719903
E-Mail:
mediaoffice@reumont.de

Fast  täglich werden wir von Äußerungen und Handlungen des 45. Präsidenten der USA, Donald Trump, überrascht. Der neue  Präsident macht es uns Europäern  nicht leicht. Denn auch die  transatlantischen Beziehungen  stehen  unter  der  Devise  Trumps:  „America  first“.  Abgesehen  von den  schnellen  personellen  Wechseln  im  Weißen  Haus  stehen  sicherheitspolitische,  wirtschaftliche  und  klimapolitische  Herausforderungen  im  Blickpunkt.Dabei  scheint  seine  Neigung,  Politik  nd  Diplomatie  mit  Geschäft gleichzusetzen  oder damit zu  verwechseln, eine bedeutende  Rolle  zu  spielen:  Politik als  Kampf,  an  dessen  Ende nur „Winner  und Looser“  stehen.  Was  also haben  wir  zu erwarten?  Wie  sollten  sich Europa und Deutschland verhalten?  Wie  sieht unter  diesen  neuen Vorzeichen die Zukunft der  transatlantischen Politik  aus? So  freuen  wir  uns  ganz  besonders,  den  Chef der Transatlantic  Networks,  Herrn  Dr. Andrew Denison,  gewonnen zu  haben, der in  Deutschland  vor  allem  durch seine zahlreichen  Auftritte  als Experte bei  vielen  Diskussionen  u.a.  in  ARD,  ZDF, Phönix,  usw. bekannt ist.

Zu Beginn sind Sie bei  einem Get Together zu Getränken  und Fingerfood herzlich eingeladen,  ebenso abschließend  zu den Getränken (Eintritt, Getränke und Fingerfood  sind frei). Bitte bestätigen Sie  uns  unter:  info@golf--‐kambach.de  bis  spätestens  Montag,  11.September Ihre Teilnahme.  Wir  bitten  um  Verständnis,  dass  wir  Ihre Zusagen wegen der  Platzkapazität in der zeitlichen  Eingangsreihenfolge  berücksichtigen  müssen. Sollte  die Veranstaltung in der  Tenne oder  ein anschließender  Imbiß in Schemme´s Schloss--‐ Restaurant  (gegen Bezahlung) bereits  ausgebucht  sein, nur  dann sagen  wir Ihnen ab.


15.09.2017
Freitag
19:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung "Julius Echter" - ein umstrittener Bischof" im Museum am Dom
Diözesangruppe Würzburg

17.09.2017
Sonntag
13:15 Uhr
Besuch bei den neuangekommenen Mönchen im Kloster Neuzelle
... mehr Diözesangruppe Berlin-Brandenburg
Treffpunkt:
S-Bahnhof Grunewald um 13.15 Uhr

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des Bundes Katholischer Unternehmer,
nach 200 Jahren entsteht etwas Neues und in der heutigen Zeit sehr Ungewöhnliches. Mönche des Zisterzienserordens, der gerade in unserer Region so tiefe Spuren hinterlassen hat, wagen einen Neuanfang in Neuzelle. Dies hat bereits ein breites Medien-Echo gefunden. Wir wollen uns am Sonntag, dem 17. September, vor Ort die Klosterkirche und -anlage anschauen und mit den Mönchen ins Gespräch kommen.

Die Neuansiedlung in Neuzelle hat ihre Wurzeln in dem berühmten Kloster Heiligenkreuz - einer Institution, die auch wegen der „singenden Mönche“ weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt ist. Man kann dort erleben wie ein Klosterleben auch im 21. Jahrhundert nicht nur funktionieren, sondern reiche Frucht bringen kann. Heiligenkreuz ist päpstliche Hochschule und trägt viel zur Bildung von berufenen Geistlichen und Laien bei. 

Das Programm für unseren Besuch in Neuzelle am 17. September:
13.15  Uhr – Abfahrt mit Bus/PKW ab S-Bahnhof Grunewald 
15.30 Uhr – Gespräch mit den Mönchen bei Kaffee und Kuchen.   

Thema:  „Katholischer Aufbruch - wie funktioniert eine Klostergründung im 21. Jahrhundert?“

Anschließend: Rundgang durch die Klosteranlage mit Anmerkungen zur
Geschichte des Wallfahrtsortes Neuzelle und zur Planung des Neuanfangs
18.00 Uhr – Vesper und anschließend gemeinsames Abendbrot
20.30 Uhr – Rückreise nach Berlin

Bitte melden Sie sich zwecks Planung der gemeinsamen Anreise bis zum 11. September 2017 per Mail an. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüßen,
Richard Schütze und Holger Schwarz




Am 28. August 2017 zogen Pater Simeon Wester (52), Pater Kilian Müller (40), Pater Philemon Dollinger (37) und Pater Aloysius Maria Zierl (27) von ihrem Heimatkloster Stift Heiligenkreuz im Wienerwald nach dem brandenburgischen Kloster Neuzelle um. Sie sind die ersten vier Zisterziensermönche, die als Vorhut die Gründung des neuen Priorates Kloster Neuzelle für den September 2018 vorbereiten sollen.

Im November des vergangenen Jahres haben die Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz in Österreich entschieden, diesen Schritt zu wagen. Sie kommen auf Einladung des Görlitzer Bischofs Ipolt nach Brandenburg, genau 750 Jahre nach der Gründung des Klosters Neuzelle und 200 Jahre nach dessen Säkularisierung.





19.09.2017
Dienstag
12:45 Uhr
BKU Mittags Jour - Fixe mit Claudia Haupt zum Thema: "Funktioniert ein katholisches Gymnasium anders?"
... mehr Diözesangruppe Düsseldorf
Treffpunkt:
Industrieclub Düsseldorf

Der Mittags - Jour Fixe dient der Vernetzung und dem Gespräch zwischen solchen Unternehmern, Selbständigen und Führungspersonen aus der Wirtschaft im Großraum Düsseldorf und Führungspersonen aus den Düsseldorfer Kirchen und religiösen Gemeinschaften, die der katholischen Soziallehre und dem christlichen Menschenbild nahe stehen.

 

Der Mittags-Jour Fixe findet immer am dritten Dienstag eines Monats (außer im August und Dezember) in Düsseldorf im Industrieclub von 12.45 h bis 14.30 h statt.


Die Veranstaltung beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen ab 13.00 Uhr sowie jeweils einen Vortrag (um ca. 13:30 für 30 Minuten) mit anschließender Aussprache.


19.09.2017
Dienstag
18:00 Uhr
"Die Lage der Christen im Heiligen Land"
... mehr Bonn
Treffpunkt:
Pfarrzentrum Sankt Winfried
Sträßchensweg 3
53113 Bonn

Gemeinsame Veranstaltung von Bund Katholischer Unternehmer, Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem Komturei Sankt Martin/ Bonn, Konrad-Adenauer-Stiftung, Pfarrverband Bonn Süd.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.


Weitere Informationen:
Gemeinsame Veranstaltung BKU Grabesritter KAS Pfarrverb 19092017.pdf
 
Gemeinsame Veranstaltung BKU Grabesritter KAS Pfarrverb 19092017 Antwort.docx
 
20.09.2017
Mittwoch
12:00 Uhr
Mittagstisch im Restaurant Apels Garten
... mehr Diözesangruppe Leipzig
Treffpunkt:
Restaurant Apels Garten am Dorotheenplatz
20.09.2017
Mittwoch
12:30 Uhr
Mittagstisch im Restaurant Federico Secondo
Diözesangruppe Regensburg

20.09.2017
Mittwoch
12:30 Uhr
Mittagstisch Katholischer Unternehmer
... mehr Diözesangruppe Rhein/Main
Treffpunkt:
Restaurant Questione di Gusto
Liebfrauenberg 37
60313 Frankfurt am Main
E-Mail:
doerschel@lehmann-doerschel.de

Der „Mittagstisch Katholischer Unternehmer“ findet jeweils am 3. Mittwoch im Monat statt. 
Das gemeinsame Mittagessen dient dem ungezwungenen Austausch, der Diskussion und dem gegenseitigen Kennenlernen der Mitglieder und Freude des Bund Katholischer Unternehmer.

Wir freuen uns auf die Teilnahme und einen anregenden Austausch
 
Florian Brechtel ● Oliver Dörschel ● Henriette Domhardt ● Christophorus Goedereis ● Dr. Bernd Kreuter ● Clemens Nebel ● Michael Rieder
 
BKU Diözesangr uppe Rhein - Main 
 
 
20.09.2017
Mittwoch
18:00 Uhr
"Subsidiarität als Prinzip guter Führung - (Wie) Geht das?"
... mehr Siegburg
Treffpunkt:
Katholisch-Soziales Institut (KSI)
Michaelsberg
Telefon:
0221-27237-0
E-Mail:
service@bku.de

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten Einladung.


Weitere Informationen:
SKM_C554e17080710440.pdf
 
20.09.2017
Mittwoch
18:30 Uhr
BKU intern – „Kernthema Identität“
... mehr Diözesangruppe Aachen
Treffpunkt:
ENERGETICON
Konrad-Adenauer-Allee 7
52477 Alsdorf
Telefon:
0241 – 957 199 03
E-Mail:
aachen@bku.de

Das ENERGETICON ist eine Zeitreise, die Alt und Jung begeistert. Es ist die Reise aus der Vergangenheit des Aachener Reviers in die Zukunft der Energieversorgung. Das alles hat mit Identitäten von Menschen in unserer Region zu tun.

An diesem Abend wollen wir gemeinsam in der Babara-Kapelle auf dem Gelände die Vesper beten und im Anschluss daran das Gelände mit seiner Infrastruktur besichtigen. Den Abend werden wir dann im Bistro/Restaurant Eduard bei einem gepflegten Abendbrot und Austausch ausklingen lassen.


Anmeldung bis Di. 13.09.2017 erwünscht


20.09.2017
Mittwoch
19:30 Uhr
Kamingespräch in der Abtei musikalisch gestaltet
... mehr Diözesangruppe Ruhrgebiet
Treffpunkt:
Prämonstratenser-Abtei (www.abtei-hamborn.net)
An der Abtei 4–6
47166 Duisburg
E-Mail:
schulte@unternehmerverband.org
22.09.2017
Freitag
17:00 Uhr
BKU Gesprächsabend "Managementherausforderungen in Argentinien - Anregungen für "Wirtschaft neu denken""
... mehr Diözesangruppe Stuttgart
Treffpunkt:
Hotel Halm (Abendessen 20:00 Uhr: Mainau/Schwedenschenke)
Bahnhofplatz 6
78462 Konstanz

Deutschland versteht sich als Exportnation, nicht nur für Güter, sondern auch für Bildungsmodelle oder Wirtschaftsordnungen. Wir können (und sollten) jedoch auch von anderen lernen, gerade dann, wenn es um „Wirtschaft neu denken“ geht. Unser Mitglied, Dr. Josef Fidelis Senn, war zuletzt Chef von VW Argentinien, davor lange Jahre im Vorstand von VW do Brazil und kennt beide Perspektiven, unsere deutsche Sicht auf Welt und Wirtschaft, aber auch Führen und Wirtschaften in anderen Weltregionen, speziell in Lateinamerika. Er berichtet ungewöhnliche Erfahrungen, eine Außensicht auf deutsche Konzernmentalitäten und gibt Anstöße, die uns möglicherweise neu über vermeintliche Selbstverständlichkeiten nachdenken und ins Gespräch kommen lassen.
23.09.2017
Samstag
11:00 Uhr
Maschine denkt. Maschine lenkt. Wo bleibt der Mensch? | Privatissime auf der IAA
... mehr Diözesangruppe Rhein/Main
Treffpunkt:
Kapelle der Katholischen Seelsorge an der Messe Frankfurt im Torhaus der Messe Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Telefon:
069 8008718-460
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Podiumsgäste
Professor Dr. Franz-Josef Bormann
Universität Tübingen und Mitglied im Deutschen Ethikrat
Dr. Joachim Damasky
Geschäftsführer Technik & Umwelt des Verbands der Automobilindustrie (VDA)
 
Moderation
Meinhard Schmidt-Degenhard (hr) 

Selbstfahrende, hoch automatisierte Fahrsysteme werden bald schon Realität auf unseren Straßen sein. Was werden sie dürfen, was nicht? Wer trägt die Letztverantwortung - das System oder der Fahrer? Wer wird diese weitgehend autonomen Systeme wie und nach welchen Kriterien programmieren? Wo liegen die ethischen Herausforderungen?
 
Eine nahezu Totalüberwachung des Fahrers, eine vollständige Vernetzung sind unabdingbare Voraussetzungen für das hoch automatisierte Fahren – und zugleich liegen auch hier ethisch bedenkliche Punkte. Big Data am Horizont?
 
Und bei Unfällen? Sachschaden soll vor Personenschaden gehen. Aber soll in Zweifelsfällen das System ein Menschenleben opfern, um fünf andere zu schützen? Der Mensch ist kein bloßes Netzwerkelement, die Aufrechnung von Opfern ist untersagt – und doch müssen Systeme auf alle Eventualitäten hin programmiert werden.
 
Am Beispiel des hoch automatisierten Fahrens wird offenkundig, wie sehr Künstliche Intelligenz (KI), wie sehr selbst lernende Systme unser Leben auf Zukunft radikal herausfordern und verändern werden.
 
Diese Veranstaltung ist ein Angebot der KEB Frankfurt in Kooperation mit der Katholischen Seelsorge an der Messe Frankfurt am Main.



Weitere Informationen:
Flyer
 
25.09.2017
Montag
19:30 Uhr
junger BKU - Wirtschaft in der Wirtschaft - Thema: Man kann mit Schrott ein ethisches Unternehmen aufbauen!
... mehr Diözesangruppe Aachen
Treffpunkt:
zum goldenen Schwein
Franzstraße 40
52064 Aachen
Telefon:
0241-95719903
E-Mail:
aachen@bku.de

Thema: Man kann mit Schrott ein ethisches Unternehmen aufbauen!
Impulsegeber: Eric Schuhmacher, Gründer von mobile box

Im Jahr 2016 konnte Mobile-Box 40.000 alte Handys einer umweltgerechten Verwertung zuführen. Dieser Erfolg ist einzig und allein den engagierten Sammelpartnern von Mobile-Box zu verdanken. Diese betreuen deutschlandweit über 1000 Sammelstandorte und setzen sich damit größtenteils ehrenamtlich für den Ressourcenschutz ein!

 

 


27.09.2017
Mittwoch
12:30 Uhr
BKU Mittagstisch
... mehr Diözesangruppe München
Treffpunkt:
Augustiner Klosterwirt, Augustinerstraße 1, 80331 München, 089/55054466
Telefon:
089 90 90 11 11
E-Mail:
bku@tellux.tv

Reservierung auf "Martin Choroba - BKU Mittagstisch"
28.09.2017
Donnerstag
00:00 Uhr
Schulterblick bei Kloster Plankstetten
Diözesangruppe Eichstätt

29.09.2017
Freitag
00:00 Uhr
Jahreseise ins Elsass
... mehr Diözesangruppe Regensburg
Treffpunkt:
wird noch brekannt gegeben
E-Mail:
mscherm@stragenion.com

Liebe Mitglieder und Freunde des BKU in Regensburg,

unsere Jahresreise 2017 wird uns von Freitag, den 29. September bis Dienstag, den 3. Oktober ins Elsass führen. Dort werden wir unter anderem Straßburg, Colmar und Eguisheim besichtigen. In gewohnter Manier werden neben Kultur, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen auch Genuss und Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Als besonderer Höhepunkt steht am letzten Abend ein Treffen mit den Kollegen der BKU-Diözesangruppe Speyer an. Nicht nur Mitglieder, auch deren  Familien, Freunde und Bekannte sind herzlich zu dieser Reise eingeladen.


04.10.2017
Mittwoch
19:00 Uhr
„Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem“ – Geschichte und Ziele, mit Klaus Dörnen
... mehr Diözesangruppe Hamburg
Treffpunkt:
Hafen-Klub Hamburg
Bei den St. Pauli Landungsbrücken 3
20359 Hamburg
E-Mail:
hjm@muetel.de

Nähere Informationen folgen.

05.10.2017
Donnerstag
12:30 Uhr
BKU Mittagstisch mit Uwe Ufer, kaufmännischer Vorstand der Diakonie Michealshoven e.V. in Köln
... mehr Diözesangruppe Köln
Treffpunkt:
Brauhaus Schreckenskammer
Ursulagartenstraße 11
50668 Köln
E-Mail:
bkukoeln@gmail.com


Wir laden Sie ganz herzlich zum BKU-Mittagstisch ein. Wir treffen uns am 5. Oktober 2017 um 12:30 Uhr im Brauhaus Schreckenskammer, Ursulagartenstraße 11, 50668 Köln.

Herr Uwe Ufer wird über das Thema „Soziale Herausforderungen für die Gesellschaft; die Arbeit der Diakonie Michelshoven“ referieren.

Kurze Vorstellung von Uwe Ufer: (Jahrgang 1965) Dipl.Komm., Dipl.Verw., studierte an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Köln und an der Akademie Ostwestfalen/Lippe. Viele Jahre war er Dozent für öffentliches Recht und Finanzrecht. In den Jahren 1995 bis 2004 war er als Beigeordneter und Kämmerer in verschiedenen Kommunen tätig. Zu seinen Aufgaben gehörten die Strukturierung von Organisationen und die Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens. Danach wurde er zum hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Hückeswagen gewählt. Die Stadt konnte in dieser Phase zahlreiche internationale Preise auf dem Gebiet der IT, des Rechnungswesen und der Personalführung erringen. Seit 2013 ist Uwe Ufer kaufmännischer Vorstand der Diakonie Michaelshoven in Köln.

Teilen Sie uns bitte bis spätestens am Montag, dem 02.10.2017 mit, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen dürfen, damit wir eine ausreichende Platzreservierung vornehmen können

Weitere Informationen:
Anmeldung Mittagstisch
 
05.10.2017
Donnerstag
18:00 Uhr
"Wird das Bargeld abgeschafft? Konsequenzen einer Welt ohne Geld"
... mehr Diözesangruppe Ruhrgebiet
Treffpunkt:
Stadtsparkasse Oberhausen
Wörthstr. 12
46045 Oberhausen
Telefon:
0203/99367-125
E-Mail:
schulte@unternehmerverband.org

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.


Weitere Informationen:
Einladung Bargeld Prof Kleinheyer 05102017.pdf
 
Vortrag Bargeld_Rückantwort 05102017.docx
 
06.10.2017
Freitag
09:30 Uhr
BKU Fachtagung "Soziale Marktwirtschaft - Ein Ordnungsmodell für die digitale Weltwirtschaft"
... mehr Diözesangruppe München
Treffpunkt:
Hochschule für Philosophie
Kaulbachstr. 31a
80539 München
Telefon:
089 90 90 11 11
E-Mail:
bku@tellux.tv

Gemeinsam mit der Hanns Seidel Stiftung und der Hochschule für Philosophie veranstaltet der BKU München am 06.10.17 eine ganztägige Fachtagung zum Thema "Soziale Marktwirtschaft - Ein Ordnungsmodell für die digitale Weltwirtschaft". Dazu werden unter vielen anderen die folgenden Referenten anwesend sein: Kardinal Marx, Prof. Dr. Clemens Fürst, Dr. Kallen, Prof. Dr. Habisch, Georg Fahrenschon uvm. Einladungen für die begrenzte Plätze werden in kürze versendet.
09.10.2017
Montag
19:00 Uhr
Wir sind dran. Club of Rome: Der große Bericht | Ernst Ulrich von Weizsäcker im Gespräch mit Meinhard Schmidt-Degenhard (hr)
... mehr Diözesangruppe Rhein/Main
Treffpunkt:
Haus am Dom
Domplatz
60311 Frankfurt am Main

»Wir verfügen über genügend Wissen,
die erforderlichen Veränderungen
für den Erhalt der Welt zu schaffen.«
(Ernst Ulrich von Weizsäcker)
 
Für Pessimismus angesichts der katastrophalen Lage auf unserem Planeten mag es viele Gründe geben ... aber viel wichtiger ist die Erkenntnis, dass
wir „über genügend Wissen verfügen, die erforderlichen Veränderungen für den Erhalt der Welt zu schaffen.“ So formuliert es der renommierte Wissenschaftler und Politiker Ernst Ulrich von Weizsäcker – seine Botschaft: „Wir sind dran!“
 
1972 hatte der ‚Club of Rome’ seinen weltweit beachteten Bericht zur Lage der Menschheit über die ‚Grenzen des Wachstums’ vorgelegt. Jetzt, 45 Jahre
später, erscheint herausgegeben u.a. von Ernst Ulrich von Weizsäcker ein neuer Bericht des ‚Club of Rome’ unter dem Titel „Wir sind dran“ – Thema: Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen ... und darin geht es um technologische wie philosophische Fragen angesichts der Komplexität all jener
Herausforderungen, vor denen wir stehen.
 
Der neue Bericht formuliert eine klare und konkrete Agenda, zeigt auf, was an gesellschaftlichen und politischen, an ökonomischen und wissenschaftlichen
Schritten ansteht – eine aufregende Reise in die Zukunft, die hier und heute beginnt – denn „... jetzt sind wir dran!“ 

Gast              Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
Moderation   Meinhard Schmidt-Degenhard (hr)
Termin          Montag, 9. Oktober 2017
Ort                Haus am Dom
                     Domplatz 3
                     60311 Frankfurt
Beginn          19:00 Uhr
Eintritt frei


Bitte beachten Sie den beigefügten Flyer!


Weitere Informationen:
2017-10-09 und jetzt sind wir dran_web.pdf
 
10.10.2017
Dienstag
10:00 Uhr
Tagung für Frauen: "Führen Frauen Anders?!"
... mehr Vallendar
Treffpunkt:
Philosophisch - Theologische Hochschule Vallendar
Telefon:
02631-953960
E-Mail:
michael.scheidgen@t-online.de

Veranstaltung nur für Frauen!

Bitte entnehmen Sie die Einzelheiten der beigefügtern Einladung.


Weitere Informationen:
Flyer_Führen Frauen Anders_2017-7-14.pdf
 
13.10.2017
Freitag
12:00 Uhr
BKU-Bundestagung 2017 in Münster
... mehr Münster
Treffpunkt:
Stadthotel Münster
Aegidiistr. 21
48143 Münster
Telefon:
0221-27237-0
E-Mail:
service@bku.de

Die diesjährige BKU-Bundestagung findet in der Zeit vom 13.-15. Oktober 2017 in Münster statt. Bitte entnehmen Sie nähere Informationen der beigefügten Einladung.


Weitere Informationen:
Einladung Münster .pdf
 
13.10.2017
Freitag
12:30 Uhr
BKU Bundestagung in Münster
... mehr Diözesangruppe Berlin-Brandenburg
Treffpunkt:
Stadthotel Münster
Aegidiistraße 21
48143 Münster

Programminformationen hier

13.10.2017
Freitag
14:00 Uhr
68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster - `Wirtschaft N.E.U. denken`
... mehr Diözesangruppe Aachen
Treffpunkt:
Stadthotel Münster
Aegidiistr. 21
48143 Münster
Telefon:
0221 / 2 72 37 – 0
E-Mail:
schoser@bku.de

Annette Schavan, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl, ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer, BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter und Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des ZdK – das sind nur vier der prominenten Redner bei der BKU-Bundestagung vom 13. - 15. Oktober 2017.

Die jährlich in wechselnden Städten stattfindende Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer e.V. steht thematisch stets unter einem aktuellen Arbeitsthema, das der BKU sich setzt. Für das aktuelle Thema `Wirtschaft N.E.U. denken` hat der BKU aufgrund seiner Komplexität zwei Jahre anberaumt. Das Thema betrifft in seinen Auswirkungen gleichermaßen Wirtschaft, Politik und Kirche, als deren Schnittstelle der Verband sich sieht.

Zum Jahresthema sprechen und diskutieren unteranderen auch Dr. Benedikt Hüffer, Präsident der IHK Nord Westfalen, Daniel Trutwin, Geschäftsführender Gesellschafter der MWG Oberflächenveredlung , Dr. Hans Günther Ullrich, Geistlicher Berater des BKU und Domvikar im Bistum Trier sowie Marie-Luise Dött MdB, BKU-Bundesvorsitzende.

13.10.2017
Freitag
16:00 Uhr
Ankündigung: Besuch des Krippenmuseums in Baunach (obrfränkischer Landkreis Bamberg)
... mehr Diözesangruppe Aschaffenburg

E-Mail:
lang-druckerei@t-online.de

Liebe Mitglieder und Freunde des BKU Aschaffenburg,
verehrte Damen und Herren,

die BKU-Diözesangruppe Würzburg macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:
Freitag, 13. Oktober 2017, 16:00 h
Besuch des Krippenmuseums in Baunach (im oberfränkischen Landkreis Bamberg)
Sonderführung für BKU-Mitglieder und Gäste

Die Krippen stammen von dem ehemaligen Würzburger Domkapitular und Kunstreferenten der Diözese, Jürgen Lenssen, der seine Sammlung dem neuen Museum gestiftet hat. Ausgestellt werden sie im sogenannten Karner, dem ehemaligen Beinhaus hinter dem Chor der Baunacher Pfarrkirche.
Das Krippenmuseum in Baunach soll eine Ergänzung zu den vielfältigen Angeboten in der nahegelegenen Stadt Bamberg sein, die durch den Krippenweg bekannt ist.

Eine Einladung erfolgt rechtzeitig!

Segensreiche und sommerlich warme Tage
wünscht Ihnen

Gisela Lang
für die BKU-Diözesangruppe Aschaffenburg


17.10.2017
Dienstag
12:45 Uhr
BKU Mittags Jour - Fixe Prof. Dr. theol. Manfred Becker-Huberti, zum Thema: „Sankt Martin, vom Unterschied im Dunkeln Licht zu haben oder Licht zu sein“
... mehr Diözesangruppe Düsseldorf
Treffpunkt:
Industrieclub Düsseldorf

Der Mittags - Jour Fixe dient der Vernetzung und dem Gespräch zwischen solchen Unternehmern, Selbständigen und Führungspersonen aus der Wirtschaft im Großraum Düsseldorf und Führungspersonen aus den Düsseldorfer Kirchen und religiösen Gemeinschaften, die der katholischen Soziallehre und dem christlichen Menschenbild nahe stehen

 

Der Mittags-Jour Fixe findet immer am dritten Dienstag eines Monats (außer im August und Dezember) in Düsseldorf im Industrieclub von 12.45 h bis 14.30 h statt.

 

Die Veranstaltung beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen ab 13.00 Uhr sowie jeweils einen Vortrag (um ca. 13:30 für 30 Minuten) mit anschließender Aussprache.


17.10.2017
Dienstag
18:30 Uhr
Wirtschaft NEU denken - verbum ad mensam – Wirtschaft – das Wort bei Tisch
... mehr Diözesangruppe Aachen
Treffpunkt:
Forum der Stadtsparkasse Aachen
Kleinmarschierstraße
52062 Aachen
Telefon:
0241-95719903
E-Mail:
aachen@bku.de

Diese Veranstaltung ist die vierte Folge der gesellschaftsethischen Dialogreihe der Stiftung Jürgen Kutsch in Kooperation mit der region aachen und dem BKU Aachen

„verbum ad mensam – Das Wort bei Tisch“:

Wir führen Menschen bei Tisch zusammen – generationen- und kulturübergreifend – als Antwort auf die zunehmende Entsolidarisierung in der Gesellschaft, auf das Phänomen der Einsamkeit in Folge übertriebener Individualisierung und auf die ansteigende Respektlosigkeit wählen wir den Weg außerhalb der digitalen Medien und kommen zurück auf den persönlichen Dialog.

Denn gemeinsam essen ist Kommunikation und Begegnung – oft mit Fremdem und Neuem, um neue Perspektiven und Horizonte zu eröffnen. Ein Wort wird im Mittelpunkt jeder Veranstaltung stehen, um das sich jede Mahlzeit dreht.

Bringen Sie uns Ihre Ansicht dazu, bereichern Sie uns durch Ihren Blickwinkel mit Ihrer Stimme und erfahren Sie Neues – durch Ihre neuen Tischnachbarn und ihre Sicht auf das, was bewegt.

Wir sprechen mit Menschen – nicht über sie.

Eintritt und Imbiss frei, um Spenden wird gebeten.


18.10.2017
Mittwoch
12:00 Uhr
Mittagstisch im Restaurant Apels Garten
... mehr Diözesangruppe Leipzig
Treffpunkt:
Restaurant Apels Garten am Dorotheenplatz
18.10.2017
Mittwoch
12:30 Uhr
Mittagstisch Katholischer Unternehmer
... mehr Diözesangruppe Rhein/Main
Treffpunkt:
Restaurant Questione di Gusto
Liebfrauenberg 37
60313 Frankfurt am Main
E-Mail:
doerschel@lehmann-doerschel.de

Der „Mittagstisch Katholischer Unternehmer“ findet jeweils am 3. Mittwoch im Monat statt. 
Das gemeinsame Mittagessen dient dem ungezwungenen Austausch, der Diskussion und dem gegenseitigen Kennenlernen der Mitglieder und Freude des Bund Katholischer Unternehmer.

Wir freuen uns auf die Teilnahme und einen anregenden Austausch
 
Florian Brechtel ● Oliver Dörschel ● Henriette Domhardt ● Christophorus Goedereis ● Dr. Bernd Kreuter ● Clemens Nebel ● Michael Rieder
 
BKU Diözesangr uppe Rhein - Main 
 
 
19.10.2017
Donnerstag
18:30 Uhr
"Lenken statt zusehen – Wie aus Veränderungen Chancen werden" Veranstaltung mit Generalvikar Msgr. Dr. Axel Mehlmann, Katholische Akademie Freiburg
... mehr Diözesangruppe Freiburg
Treffpunkt:
Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg
Wintererstr. 1
79104 Freiburg
Telefon:
07641-9244-0
E-Mail:
freiburg@bku.de
19.10.2017
Donnerstag
19:00 Uhr
Mitgliederversammlung 2017 der DG Köln
... mehr Diözesangruppe Köln
Treffpunkt:
Käthe Kollwitz Museum, Neumarktpassage
Neumarkt 18-24
50667 Köln
E-Mail:
bkukoeln@gmail.com

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Gäste im BKU,

wir laden Sie ganz herzlich ein zur Mitgliederversammlung 2017 der DG Köln am Donnerstag, dem 19.10.2017, um 19.00 Uhr, im Käthe Kollwitz Museum, Neumarktpassage, Neumarkt 18-24, 50667 Köln.

Anlässlich unserer Mitgliederversammlung haben wir zwei sehr interessante und hochkarätige Referenten zu Gast:

Herbert Reul, (CDU), Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Grußwort und Impuls

Thomas Gäde, BKU-Mitglied und Geschäftsführer, Stiftung der Cellitinnen zur heiligen Maria, Köln, Vortrag und Praxisbeispiel zum Thema: „WERTschaffen und WIRTschaften – von der Vereinbarkeit scheinbarer Gegensätze“

 In einer Welt des dramatischen Wandels und der Digitalisierung entscheidet die Führungskultur über den unternehmerischen Erfolg:

 Wie gehen wir miteinander um?
 Wie erhalten wir Arbeitsplätze?
 Wie integrieren wir fremde Kulturen in die Welt unserer Arbeit?

Die Tagesordnung finden Sie weiter hinten. Zum öffentlichen Teil sind Gäste natürlich herzlich eingeladen und willkommen – stellen Sie doch so Ihren Bekannten den BKU vor!

Bitte lassen Sie uns bis zum 10.10.2017 wissen, ob Sie an der Mitgliederversammlung teilnehmen. Ihre Rückmeldung mailen Sie bitte an bkukoeln@gmail.com oder senden Sie ein Fax: 02204-9879938.


 

Tagesordnung für die Mitgliederversammlung der Kölner Diözesangruppe am Donnerstag, dem 19.10.2017

   

19:00 Uhr

1.    Begrüßung durch den Vorsitzenden, Prof. Manfred Maus

2.    Geistliches Wort, Msgr. Dr. Markus Hofmann

3.    Grußwort und Impuls, Herbert Reul, (CDU), Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen

4.    Vortrag, Thomas Gäde, BKU-Mitglied und Geschäftsführer, Stiftung der Cellitinnen zur heiligen Maria, Köln

5.    Kurzbericht/Rückblick des Vorsitzenden über den bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2017 der DG Köln

6.    Kurzbericht/Rückblick des Vorsitzenden über den bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2017 des BKU-Bundesvorstands

7.    Ausblick für die DG-Köln und den BKU-Bundesverband auf das Jahr 2018 mit Diskussion

8.    Diverses/Verschiedenes

 

20:30 Uhr

Imbiss und Museumsführung 



Weitere Informationen:
 
Anmeldung Mitgliederversammlung
 
20.10.2017
Freitag
16:00 Uhr
Besuch des Krippenmuseums in Baunach
... mehr Diözesangruppe Würzburg
Treffpunkt:
Marktplatz in Baunach (16.00 Uhr)

Bitte entnehmen Sie nähere Einzelheiten der beigefügten Einladung.


Weitere Informationen:
SKM_C45817100415480.pdf
 
23.10.2017
Montag
19:00 Uhr
Hauptstadforum von BKU und KAS „Mobilität der Zukunft - Verbote, Gebote und was weiter?"
... mehr Diözesangruppe Berlin-Brandenburg
Treffpunkt:
Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung
Tiergartenstraße 35
10785 Berlin

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des bku,

Klima, Umwelt, Gesundheit – Verbrennungsmotoren und vor allem der Diesel stehen als Schadstoff-Quellen massiv in der Kritik. In Politik und Medien werden neue Antriebstechnologien gefordert, die Elektromobilität gilt als Zukunftstechnologie.

Doch das scheint nur der Auftakt zu einem tieferen Umbruch zu sein. Denn auch andere Mobilitäts-Bedürfnisse spielen eine Rolle, neue und finanzstarke Mobilitätsanbieter drängen in den Markt. Carsharing-Modelle können den klassischen Erwerb von Autos überflüssig machen. „Dieselgate“ könnte eine Zeitenwende für den motorisierten Individualverkehr einleiten. Die nutzerabhängige Finanzierung des Fahrens mit Mautsystemen und das selbstfahrende Auto beschleunigen den Umstieg zu aufeinander abgestimmten und besser steuer- und kontrollierbaren Verkehrssystemen.

Aber sämtliche Alternativen zum motorisierten Individualverkehr müssen auch realistische Brücken in die Zukunfts-Mobilität bauen. Denn zuweilen scheint die Verkehrspolitik Gefahr zu laufen, den Individualverkehr und damit auch die Privatautonomie zugunsten rein kollektiv steuerbarer Systeme zu verdrängen.

Diese Themen stehen in der neuen Legislaturperiode ganz oben auf der Agenda. Und sie betreffen den Kern der industriellen Wertschöpfung in Deutschland. Es geht auch darum, den Sektor „Wirtschaft NEU zu denken“.

In einer gemeinsamen Veranstaltung wollen die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und der Bund Katholischer Unternehmer (bku) erörtern, welche politischen, technologischen und ökonomischen Weichen jetzt zu stellen sind. Zur Debatte steht eine auch in Zukunft nachhaltig wettbewerbsfähige industrielle, aber auch ethischen Ansprüchen genügende Wertschöpfung, die den Mobilitätsanforderungen von morgen gerecht wird.

Wir diskutieren dazu mit:

• Steffen Bilger MdB (CDU)
• Dr. Irene Feige , Institut für Mobilitätsforschung (ifmo) München
• Ulrich Klaus Becker, ADAC, Vizepräsident für Verkehr
Moderation: Richard Schütze (bku Berlin) und Matthias Schäfer (KAS Berlin)

Im Anschluss laden wir zu einem Abendimbiss.
Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Richard Schütze

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 19. Oktober per Mail oder per Fax 030 219 655 999.


24.10.2017
Dienstag
14:00 Uhr
Besuch beim Bundessprachenamt
... mehr Diözesangruppe Köln

E-Mail:
bkukoeln@gmail.com

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder, liebe Gäste und liebe Freunde des BKU,

hiermit laden wir Sie ganz herzlich am Dienstag, dem 24.10.2017, um 14.00 Uhr, zum Besuch beim Bundessprachenamt in Hürth (Horbeller Straße 52, 50354 Hürth)  ein.

Das Bundessprachenamt (BSprA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung und damit der Dienstleister für den fremdsprachlichen Bedarf der Bundeswehr. Außerdem ist das Bundessprachenamt im Rahmen der Sprachausbildung für alle Bundesressorts tätig und nimmt in Amtshilfe auf dem Gebiet des Sprachmittlerwesens für andere Bundesressorts Aufgaben wahr. Das Amt ist im gesamten Bundesgebiet mit Referaten und Referatsteilen in rund 100 Dienststellen der Bundeswehr disloziert. Als Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung ist das Bundessprachenamt besonders den fremdsprachlichen Anforderungen der Bundeswehr verpflichtet. Die engen Beziehungen zu den Streitkräften spiegeln sich in seiner Organisationsstruktur wider.

 

PROGRAMMABLAUF: 24.10.2017

 

Zeit

Programmpunkt

Ort

Bis 14:00

Eintreffen in der Liegenschaft; Abholung an der Wache durch Vertreter Leitungsstab

 

14:00 – 14:15

Sechs-Augen-Gespräch:
Vizepräsidentin Maria-Anna Wessel
Brigadegeneral Michael Gschoßmann

Dr. Manfred Maus

Büro Präsident, Haus 2, Raum 2119

14:15

Briefing: Vorstellung Bundessprachenamt

Clubraum,
Kleinkantine BSprA

15:45

Abschlussdiskussion

16:00

Verabschiedung

 

Da es sich um eine Bundesbehörde handelt, müssen wir frühzeitig eine Teilnehmerliste an das Bundessprachenamt übermitteln. Bitte lassen Sie uns bis spätestens zum 5. Oktober 2017  wissen, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist leider begrenzt; hier zählt der Eingang nach Datum. Ihre Rückmeldung mailen Sie bitte an bkukoeln@gmail.com oder senden Sie ein Fax: 02204-9879938. 

Weitere Informationen:
Anmeldeformular
 
Informationsmappe
 
24.10.2017
Dienstag
19:30 Uhr
Vortrag von Dr. Stefan Silber im Rahmen der Dienstagsgespräche des Martinusforums über das Thema: "Gottlos von Gott sprechen"
... mehr Diözesangruppe Aschaffenburg
Treffpunkt:
Martinushaus
Treibgasse 26
Telefon:
06021-421414
E-Mail:
lang-druckerei@t-online.de

Es wird eine Teilnehmergebühr von 4,00 Euro erhoben.

25.10.2017
Mittwoch
00:00 Uhr
Unternehmertag mit Nuntius Erzbischof Dr. Eterovic
Diözesangruppe Eichstätt

28.10.2017
Samstag
14:00 Uhr
Pilger- und Studienreise ins Heilige Land
... mehr Flughafen Fft./M.
Treffpunkt:
Frankfurt/M.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Deutsche Verein vom Heiligen Land (DVHL) bietet exklusiv für Mitglieder und Freunde des BKU eine Pilger- und Begegnungsreise ins Heilige Land an. Im Zentrum werden die heiligen Stätten des Lebens Jesu stehen, weswegen die neuntägige Reise in Bethlehem beginnt, sich in Galiläa fortsetzt und in Jerusalem endet. Gleichzeit wird die Begegnung mit den Christen im Heiligen Land einen wichtigen Stellenwert haben. Informationen über die aktuelle poltische Situation runden das Programm ab. In Jerusalem und am See Genezareth werden die Mitreisenden jeweils einen halben Tag zur freien Verfügung haben. Der Termin:

Samstag, 28. Oktober - Sonntag, 5. November 2017.

Da nicht nur Allerheiligen am 1. November  (Mittwoch) in weiten Teilen Deutschlands ein Feiertag ist, sondern wegen des Lutherjahres auch der Reformationstag am 31. Oktober (Dienstag) ein bundesweiter Feiertag ist, umfasst dieser Zeitraum nur drei `normale` Arbeitstage (Montag, Donnerstag, Freitag) und ist daher eine zeitlich günstige Gelegenheit. Das Wetter wird zu dieser Jahreszeit dort angenehm warm und nicht zu heiß sein.

Die Reise kostet € 2.330 pro Person, enthalten sind darin:
-       Linienflug Frankfurt-Tel Aviv-Frankfurt mit Lufthansa einschl. aller Steuern und Gebühren
-       8 Übernachtungen im DZ mit Bad bzw. DU/WC (2x in Betlehem in einem christl. Gästehaus, voraussichtl. St. Vincent; 3x in Galiläa im Pilgergästehaus Tabgha unmittelbar am Ufer des See Gennesaret; 3x in Jerusalem im Österreichischen Hospiz inmitten  der Altstadt) mit Halbpension vom Abendessen des Anreisetages bis zum Frühstück des Abreisetages; Der Einzelzimmerzuschlag beträgt ca. € 365 .
-       Rundreise im klimatisierten Reisebus und alle Eintrittskosten im Rahmen des
        Programms

-       Deutschsprachiger einheimischer Reiseführer
-       Trinkgeld-Pauschale für Guide, Busfahrer und Hotelpersonal
-       Geistliche Begleitung durch einen katholischen Priester und Möglichkeit zur
        täglichen Heiligen Messe

-       DVHL Pilgerpolice-Versicherung (Krankheit, Unfall, Gepäck) sowie
        Reiserücktrittskostenversicherung (Selbstbehalt: 20%)

-       Nicht (!) im Preis eingeschlossen sind: An/Rückreise zum/vom Flughafen
        Frankfurt
.

Nähere Informationen erhalten Sie in der BKU-Geschäftsstelle und bei Heilig Land Reisen GmbH, Tel.: 0221/99506559, E-Mail: info@dvhl.de.




Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 13.12.2017
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an: Eine geringere Steuerlast ist noch lange keine Subvention VW-Chef M...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 28.11.2017
„Solidarität beruht auf Gegenseitigkeit - und muss weltweit gelten!“
BKU-Pressemitteilung vom 28. November 2017 Der Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) lehnt die Einführung ein...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.10.2017
Professor Dr. Dr. Ulrich Hemel ist neuer Bundesvorsitzender des BKU
Professor Dr. Dr. Ulrich Hemel wurde bei der 30. Delegiertenversammlung des Bundes Katholischer Unternehmer e.V. am 13. ...
mehr
Beitrag in Kirche und Welt, Nr. 41, 15.10.2017
Die Zahlen sind nicht alles
Am Wochenende treffen sich Delegierte des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) in Münster. Marcus Wilp aus Hamburg...
mehr
Beitrag in "Kirche + Leben" vom 6.10.2017, Nr. 40
Zwischen Bibel und Bilanzen
Marcus Wilp trägt als Steuerberater Verantwortung für Mitarbeiter und Mandanten. 2004 hat der gebürtige G...
mehr