Februar 2017
27.02.2017
Montag
18:15 Uhr
Carsten Linnemann (MIT) über Politik- und Politiker-Verdrossenheit
... mehr Diözesangruppe Berlin-Brandenburg
Treffpunkt:
Katholische Akademie
Hannoversche Straße 5
10115 Berlin

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU),

ganz herzlich laden wir Sie zu unserer Abendveranstaltung des BKU am Montag, dem 27. Februar 2017, um 19 Uhr in die Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin, ein.

Als Referent und Gast konnten wir Carsten Linnemann MdB gewinnen. Der 39-jährige CDU-Politiker gilt als Nachwuchshoffnung seiner Partei und ist Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU/CSU.


Linnemann lehnte die Ad-hoc-Hilfe für Griechenland zur Euro-Rettung ab und setzt sich für eine Alternative zur Rettungsschirmstrategie in Form einer Insolvenzordnung für die Staaten der Eurozone ein. Er ist ein Initiator und Unterstützer der „Flexi-Rente“, die flexible Übergänge in den Ruhestand durch beliebig lange Anschlussverträge für Arbeitnehmer nach Erreichen des Rentenalters ohne Kündigungsschutz und mit möglicher Befreiung von Sozialabgaben ermöglichen soll. Wesentliche Teile des Konzepts wurden bereits im RV-Leistungsverbesserungsgesetz umgesetzt. Das vom Bundeskabinett verabschiedete Lohntransparenzgesetz, das mit einigen bürokratischen Belastungen für die Unternehmen und weniger Datenschutz für Arbeitnehmer die Zielsetzung verfolgt, mehr Lohngleichheit per Gesetz zu erzeugen, bezeichnet er als „Irrläuferpolitik

Soeben hat er ein Buch mit dem Titel „Die machen eh, was sie wollen - Wut, Frust, Unbehagen - Politik muss besser werden“ zur Politik- und Politiker-Verdrossenheit veröffentlicht. Über dieses topaktuelle Thema will er mit uns und dem Journalisten und langjährigen Redaktionsleiter des „Westfalen-Blatts“ Rüdiger Kache diskutieren.

Zuvor besteht um 18.15 Uhr die Gelegenheit, in der Kapelle der Katholischen Akademie die Heilige Messe zu besuchen, die Pfarrer Christoph Jan Karlson mit uns feiern wird. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung und eine spannende Diskussion und bitten um Anmeldung bis zum 22. Februar 2017 an: per < Mail  oder per Fax 030 219 655 999. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüßen,
Richard Schütze


 





Weitere Informationen:
 


Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr
Hirschberg, Ausgabe 03/2017, S. 168
Damit Menschen Verantwortung übernehmen!
Menschen, die sich ihren Mitmenschen und dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen, sind in unserer Gesellschaft unverzich...
mehr
idea Spektrum Nr. 8 vom 22. Februar 2017
Manager sollten bei Fehlern stärker haften
Über die BKU-Forderung, an Stelle einer Begrenzung von Managergehältern lieber die Haftung von Managern ins Vi...
mehr
Evangelische Nachrichtenagentur idea vom 20.02.2017
Katholische Unternehmer: Manager sollen bei Fehlern stärker haften
Köln (idea) – Manager sollen für Fehlentscheidungen, die Unternehmen schädigen, in stärkerem M...
mehr