Neuigkeiten

BKU-Wallfahrt 2016

Íkumene der LebensvollzŘge

Die diesjährige BKU-Wallfahrt führte nach Schönstatt. Dieser allgemein wenig bekannte Ort wird beschrieben als „ein Stadtteil der Stadt Vallendar am Rhein. Hier entstand 1914 die gleichnamige Schönstattbewegung. Deren geistiger und symbolischer Mittelpunkt ist das Urheiligtum, in dessen Umkreis zahlreiche Einrichtungen der Schönstattbewegung und der Pallottiner angesiedelt sind.“

Die Schönstattbewegung geht auf den Pallottiner-Pater Josef Kentenich (1885 – 1968) zurück, der diese als marianische Kongregation gründete. In der Mitte unserer Pilgeraufnahme ist sein Profil zu erkennen.

Auf unserer Wallfahrt hatten wir wahrlich großes Glück. Pater Elmar Busse erwies sich als ausgesprochener Kenner dessen, was Schönstatt, seine Bewegung und seine Geschichte ausmacht. Sein Impulsvortrag - das Manuskript ist beim Unterzeichner erhältlich - stand unter dem Motto: „Bündniskultur - Schlüssel für ein geglücktes Miteinander mit Gott, der Familie, der Firma und den Kunden“.

Dabei stellte er das Beispiel der Schweiz heraus, ein Land, das durch seine föderale Struktur und Neutralität über Jahrhunderte den Frieden wahren konnte. Pater Kentenich stand das Bild einer solchen Bündniskultur vor Augen, um sein Werk vor Anfeindungen zu schützen und den Bestand zu sichern. Das ist bis heute gelungen, wenn man sich vor Augen führt, wie viele Gläubige insbesondere aus den USA und Südamerika, wo Pater Kentenich lange Jahre gewirkt hatte, Jahr um Jahr Schönstatt besuchen.


Mit Blick auf das Urheiligtum erläuterte Pater Elmar Busse, dass es in Schönstatt keine Marienerscheinung oder ein Wunder gegeben habe. Glaubenswahrheiten jedoch seien stets mit persönlichen Erlebnissen und bestimmten Orten verbunden. Diese Erfahrung finden wir vielleicht auch in unserem eigenen Leben wieder.

Auf die Ökumene angesprochen, gab er uns die Anregung, auf eine „Ökumene der Lebensvollzüge und nicht allein der Glaubensinhalte“ zu schauen. Uns dankbare Pilger entließ dieser im Leben stehende Priester mit dem Wunsch, „den Lebenswert der Glaubenswahrheit neu zum Leuchten zu bringen.“

Michael Bommers

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
Interview mit NDR Kultur vom 21. Februar 2018
Kirche und Geld - was lńuft schief?
Der Radiosender NDR Kultur hat am 21. Februar um 19 Uhr ein Interview mit dem BKU-Vorsitzenden Prof. Dr. Dr. Ulrich Heme...
mehr
Kirchenzeitung Nr. 7 vom 18. Februar 2018
Brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen?
Skeptisch äußert sich der BKU-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel in den 12 katholischen Kirchenzeitungen ...
mehr
Die Zeit vom 15. Februar 2018
Zeit-Interview zum Thema Kirchenfinanzen
Im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" vom 15. Februar 2018 äußert der BKU-Vorsitzende Profe...
mehr
Die Tagespost vom 14. Februar 2018
Zu wenig Subsidiaritńt
„Der Koalitionsvertrag enthält gute Einzelheiten, aber seine Perspektive ist nicht die der Zukunft und nicht ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 07.02.2018
Aufdeckung des Finanzskandals als Zeichen fortschreitender Transparenz
Der gestern bekannt gewordene Finanzskandal aus dem Bistum Eichstätt sorgt zu Recht für öffentliche Emp...
mehr