Neuigkeiten

Auf Klingenthal folgt Beverungen

Kontinuität trotz Veränderung

Das Ende einer Ära: Nach 14 Jahren an der Spitze der Diözesangruppe Paderborn hat der Unternehmer Ferdinand Klingenthal sein Amt als Vorsitzender an Prof. Dr. Johannes Beverungen weiter gegeben.
Der Bund Katholischer Unternehmer hat in der Diözesangruppe Paderborn am 21. Juni 2016 ihren langjährigen Vorsitzenden Ferdinand Klingenthal mit großem Dank aus dem Ehrenamt verabschiedet. 14 Jahre lang hat Ferdinand Klingenthal die katholischen Unternehmer geführt und inspiriert, er hat gestaltet und erneuert. Sein Nachfolger wird Prof. Dr. Johannes Beverungen, der auf dem Diözesantreffen am Flughafen Paderborn-Lippstadt einstimmig ins Amt gewählt wurde.
Das langjährige Vorstandsmitglied Wilhelm-Alexander Böllhoff (Bielefeld, stv. Vorstandsvorsitzender) ist in seinem Amt ebenfalls einstimmig bestätigt worden. Aber auch Ferdinand Klingenthal bleibt dem Gremium als reguläres Vorstandsmitglied mit Rat und Tat erhalten, so dass neben der Veränderung die Kontinuität gegeben ist.
Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Wilhelm Vockel, der eine wichtige Persönlichkeit für den BKU war und ist. Neu in den Vorstand wurde Dr. Richard Böger (Paderborn) gewählt.
Klingenthal dankte in seiner Ansprache vor rund 30 anwesenden BKUlern für den Rückhalt und den Zusammenhalt in diesem gesellschaftspolitisch wichtigen Netzwerk. Er betonte, dass der BKU in der Zukunft noch mehr gebraucht würde und ein wichtiger Referenzpunkt der sozialen Marktwirtschaft und katholischer Soziallehre ist und bleibt. Auch Beverungen sprach sich in seiner Rede für diese Werte aus, seien doch „in Zeiten des rasanten Wandels durch Globalisierung, Digitalisierung und Individualisierung ein festes Fundament, Normen und Werte von besonderer Bedeutung. Innovation und Tradition inspirieren sich wechselseitig.“ Hierzu wird der BKU auch in Zukunft Akzente setzen und dafür steht der neu gewählte Vorstand mit Beverungen, Böger, Böllhoff und Klingenthal.
In diesem Sinne war der Paderborn-Lippstadt Airport ein ausgezeichneter Tagungsort: Er verbindet die Menschen mit ganz Europa und ist doch Ausdruck ostwestfälischer Charakteristika: regional verwurzelt, weltoffen und im Vergleich wirtschaftlich sehr solide aufgestellt.
Der Bund Katholischer Unternehmer ist ein überparteilicher, in der katholischen Kirche verankerter Interessenverband von ehrenamtlich engagierten christlichen Inhaber-Unternehmern, Selbständigen, Freiberuflern und leitenden Angestellten etc. Juristisch ist der BKU ein eingetragener Verein mit Sitz in Köln und als gemeinnützig anerkannt. Dem BKU gehören rund 1200 Mitgliedern aus allen Teilen der Gesellschaft an.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr
Hirschberg, Ausgabe 03/2017, S. 168
Damit Menschen Verantwortung übernehmen!
Menschen, die sich ihren Mitmenschen und dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen, sind in unserer Gesellschaft unverzich...
mehr
idea Spektrum Nr. 8 vom 22. Februar 2017
Manager sollten bei Fehlern stärker haften
Über die BKU-Forderung, an Stelle einer Begrenzung von Managergehältern lieber die Haftung von Managern ins Vi...
mehr
Evangelische Nachrichtenagentur idea vom 20.02.2017
Katholische Unternehmer: Manager sollen bei Fehlern stärker haften
Köln (idea) – Manager sollen für Fehlentscheidungen, die Unternehmen schädigen, in stärkerem M...
mehr