Neuigkeiten

DG K÷ln zur Betriebsbesichtigung bei Ford

Vom Model-T zum autonomen Einparken

 Knapp 40 BKU-Mitglieder und Gäste bekamen bei FORD einen Eindruck, wie moderne Fahrzeugentwicklung und –produktion aussieht. Begrüßt wurden sie von Bernhard Mattes, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung.
Bernhard Mattes und Prof. Manfred Maus
Knapp 40 BKU-Mitglieder und Gäste bekamen bei FORD einen Eindruck, wie moderne Fahrzeugentwicklung und –produktion aussieht. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung, gab einen faszinierenden Einblick in die globale Strategie des Autoherstellers „ONE FORD“. Ziel ist es, statt vieler Modelle für einzelne Regionen eine Produktpalette für die gesamte Welt zu schaffen. Besonders beeindruckend für alle BKU’ler war es, mit welcher Verve Optimierungspotenziale in der Automobilindustrie gesucht und genutzt werden. Dies wirklich weltumspannend, in allen Werken und Niederlassungen und über alle Modelle übergreifend und mit einem großen Maß an Unterstützung durch die Mitarbeiter.

Spannende Informationen über die Produktion

 
Nach der Einführung ging es fast zwei Stunden durch das Werk. Alle Phasen der Produktion wurden vorgestellt: die gigantischen Presswerke für Teile wie Kotflügel, die „Hochzeit“ der Karosserie mit dem Motor, Qualitätsprüfungen z. B. auf Dichtheit und vieles mehr. Die logistische Herausforderung, die individuell konfigurierten Fahrzeuge in einem so weit automatisierten Prozess zusammenzuführen, war für alle Teilnehmer beindruckend.

Hoher Automatisierungsgrad bei Ford

 
Professor Manfred Maus, Vorsitzender der DG Köln: „Ich möchte Bernhard Mattes für die herzliche Gastgeberschaft danken. Das war ein toller Tag für uns alle. Vielen Dank auch an Christian Fischer und Martin Sölter von Ford für ihre perfekte Organisation und Betreuung.“

Ein Blick durch die Karrosserie

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 31.05.2017
68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in MŘnster
Terminankündigung: 68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster - `Wirtschaft N.E.U. denken` ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr
Hirschberg, Ausgabe 03/2017, S. 168
Damit Menschen Verantwortung Řbernehmen!
Menschen, die sich ihren Mitmenschen und dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen, sind in unserer Gesellschaft unverzich...
mehr
idea Spektrum Nr. 8 vom 22. Februar 2017
Manager sollten bei Fehlern stńrker haften
Über die BKU-Forderung, an Stelle einer Begrenzung von Managergehältern lieber die Haftung von Managern ins Vi...
mehr