Neuigkeiten

Radio Horeb in Kevelaer

Leben mit Gott!

Aus mehreren Diözesangruppen – Münster, Düsseldorf, Köln und Ruhrgebiet – kamen am 17. Januar 2014 abends BKU-Mitglieder nach Kevelaer. Dorthin eingeladen hatte der Domkapitular im Dom zu Münster und Rektor der Wallfahrt, Pastor Rolf Lohmann. Nach dem eindrucksvollen Marienlob in der Kerzenkapelle lud Pastor Lohmann das anwesende Team von Radio Horeb, vom Fernsehbetreiber EWTN und die BKU-Gäste herzlich und großzügig zu einem Abendessen ins Priesterhaus.
Danach präsentierte Pfarrer Dr. Richard Kocher, Gründer und verantwortlicher Betreiber des privaten christlichen Radiosenders Horeb (benannt nach dem biblischen Berg) dessen Entwicklung seit 1996. Die ideelle Gründung geht mit zurück auf „Radio Maria“ in Italien. Daran erinnert das Logo von Radio Horeb. Heute betreibt der Sender zwei Hauptstudios in Balderschwang und in München sowie diverse Nebenstudios. 40 hauptamtliche Mitarbeiter und etwa 300 fachlich qualifizierte, ehrenamtliche Helfer arbeiten für ihn.

Radio Horeb versteht sich als Lebensbegleiter und überträgt außer einem vielfältigen Programm täglich die Hl. Messe und die Gebetszeiten. Seit September 2013 betreiben Radio Horeb und EWTN ein neues (Außen-)Studio in Kevelaer. Dr. Kocher und seinen Mitarbeitern ist es gelungen, außer über UKW auch digital terrestrisch über DAB+ auf Sendung zugehen. Das digitale Sendernetz befindet sich noch im Ausbau. In wenigen Jahren wird Radio Horeb in fast ganz Deutschland zu empfangen sein. Die Hörer-Zielgruppe sind gläubige Christen - viele davon höheren Alters, auch wertorientierte, aber nicht religiös gebundene Menschen und Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

Trotz Anerkennung durch katholische Bischöfe in Deutschland finanziert sich Radio Horeb fast ausschließlich durch Spenden. Auf Werbeeinnahmen wird bewusst verzichtet. Gegenwärtig tätigt Radio Horeb hohe Investitionen für die digitale Technik. Dr. Kocher und seine Mitarbeiter vertrauen darauf, dass deren Finanzierung ebenfalls über Spenden in den kommenden Jahren bewältigt werden kann.

Für den BKU ist Radio Horeb nicht unbekannt: Auf dem Katholikentag in Mannheim (2012) begegneten sich bereits Pfarrer Dr. Kocher und die BKU-Vorsitzende Marie-Luise Dött. Näheres zum katholischen Sender erfahren Sie über www.horeb.org.

Für den interessanten und informativen Einblick in Radio Horeb dankte im Namen des BKU der Vorsitzende der DG Münster, Wolfgang Graf von Ballestrem, dem Team von Radio Horeb. Sicher wird man auch in Zukunft sich austauschen, um das Laienapostolat auch über neue Techniken in unserer Gesellschaft wirksam werden zu lassen.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr
Hirschberg, Ausgabe 03/2017, S. 168
Damit Menschen Verantwortung übernehmen!
Menschen, die sich ihren Mitmenschen und dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen, sind in unserer Gesellschaft unverzich...
mehr
idea Spektrum Nr. 8 vom 22. Februar 2017
Manager sollten bei Fehlern stärker haften
Über die BKU-Forderung, an Stelle einer Begrenzung von Managergehältern lieber die Haftung von Managern ins Vi...
mehr
Evangelische Nachrichtenagentur idea vom 20.02.2017
Katholische Unternehmer: Manager sollen bei Fehlern stärker haften
Köln (idea) – Manager sollen für Fehlentscheidungen, die Unternehmen schädigen, in stärkerem M...
mehr